Meisterschale für „Lüdenscheid-Nord“

LÜDENSCHEID – Kurz vor halb sechs am Samstagnachmittag im Brauhaus. Dicht gedrängt stehen Jung und Alt und starren auf die Großbildschirme. Kurz vor dem Abpfiff steht es 2:0. Für die Borussen. Aus Dortmund. Oder aus Lüdenscheid-Nord!

Nach Verletzungspech und einer herben Niederlage gegen den Nachbarn aus Mönchengladbach am vergangenen Wochenende ist die Spannung unter den Fans am 32. Spieltag auf dem Höhepunkt angelangt. Als der Abpfiff ertönt und die Spieler gemeinsam mit Trainer Jürgen Klopp den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft feiern, gibt es auch im Brauhaus kein Halten mehr.

Manch ein Fan im Brauhaus braucht einen Augenblick, um den Gewinn des Meistertitels zu realisieren: „Ich glaub es nicht! Das ist nicht wahr!“

Überschwängliches Lob haben die Lüdenscheider vor allem für Trainer Klopp: „Jürgen, du bist der Geilste“, sind sich die Fans in Schwarz-Gelb einig, während sie vom Brauhaus in Richtung Sauerfeld ziehen. Dort sind knapp zehn Minuten nach Spielende die ersten Fans in ihren Autos zu sichten, die mit BVB-Fahnen winkend ihrem Siegestaumel freien Lauf lassen: Die Schale geht also in den Pott – und irgendwie auch nach Lüdenscheid (-Nord).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare