Polizeieinsatz in Brügge

Polizeistreife verfolgt rasende Moped-Kids auf Bundesstraße

Moped
+
Moped (Symbolbild). 

Lüdenscheid– Zwei Rollerfahrer, die am späten Samstagabend auf der Volmestraße (B54) zu schnell in Fahrtrichtung Schalksmühle fuhren, sind einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen. Als sie endlich gestoppt wurden, waren sie "entwaffnend ehrlich". 

Ein 16-jähriger aus Halver und sein ebenfalls 16-jähriger Kumpel aus Lüdenscheid waren gegen 23 Uhr auf der Bundesstraße 54 unterwegs, als ihnen eine Polizeistreife entgegenkam. Die Polizisten waren verwundert über die hohe Geschwindigkeit der Roller, drehten und nahmen die Verfolgung auf. Auch danach gingen die 16-Jährigen nicht vom Gas. 

Als sie nach rechts auf die Parkstraße einbogen, wurden sie von den Polizeibeamten angehalten und kontrolliert. 

Einer der Rollerfahrer gab an, dass sein Roller circa 65 bis 70 km/h  schnell fahre, heißt es im Polizeibericht. Auch der zweite Rollerfahrer gab an, dass sein Roller schneller als erlaubt fahre, nämlich mindestens 45 km/h. Sie räumten auch Manipulationen an den eigentlich nur für Tempo 25 zugelassenden Kleinkrafträdern ein.

Beide Rollerfahrer konnten lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen. Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden gefertigt, die Roller - eine Aprilia- und eine Peugeot-Maschine - zur Beweissicherung sichergestellt. Experten werden nun auf dem Rollenprüftstand ermitteln, wie schnell die Roller wirklich sind. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare