Mit Knax „rund um die Welt“

Mehr als 4000 Besucher bei Sparkassen-Kinderparty

Diese drei Wassernixen waren am Samstagnachmittag auf der 21. Knax-Party ganz in ihrem Element. Das Wetter spielte mit. Bei angenehmen Temperaturen stand dem Rutschspaß nichts im Wege.

Lüdenscheid -  Die Knax-Party setzte am Samstag ihre Erfolgsgeschichte fort. Zur 21. Auflage der Großveranstaltung kamen mehr als 4000 Besucher ins weite Rund des Nattenberg-Stadions.

„Das ist eine Zahl, die wir im Laufe der Jahre nicht oft geschafft haben“, freute sich Knax-Party-Organisator Kai Pritschow von der Lüdenscheider Sparkasse vermelden zu können.

Das Wetter sei der Unsicherheitsfaktor gewesen, erklärte Kai Pritschow. „Aber wir haben auch in diesem Jahr wieder ein Riesenglück gehabt. Das Wetter war genauso, wie wir es uns gewünscht haben: warm – aber nicht zu heiß. Wir sind mehr als zufrieden. Die Party ist super gelaufen.“

Knax Party am Lüdenscheider Nattenberg-Stadion

In der Vergangenheit habe man Knax-Partys erlebt, bei denen Besucher und Helfer wegen der starken Sonne Hitzschläge bekamen. „Damit hatten wir in diesem Jahr zum Glück keine Probleme“, freute sich Sparkassen-Marketing-Chef Thomas Meermann.

Unter dem Motto „Rund um die Welt“ tummelten sich Kinder und Erwachsene am Samstagnachmittag an den zahlreichen Spielparcours, Hüpfburgen und anderen Attraktionen. Neues gab es in diesem Jahr im Nattenberg-Stadion zuhauf zu entdecken.

„Wir haben zum Beispiel einen Hochseilgarten aufgestellt, der bei den Kindern ganz offenbar sehr beliebt ist und richtig gut ankommt“, berichtete Kai Pritschow. Erstmals bei der Knax-Party dabei war in diesem Jahr auch ein Team des Zentrums für jugendliche Diabetiker, das an einem Stand zum Rainbow-Loom-Basteln einlud.

Wie beliebt die Knax-Party bei den Lüdenscheider Kindern ist, zeigte sich an einer ganz besonderen Show-Einlage auf der Bühne vor der großen Stadiontribüne. Mit einem Ständchen ließen die Musiker und Sänger der Pia-Nino-Band die Grundschülerin Isabell hochleben, die am Samstag ihren neunten Geburtstag feierte.

„Isabells Mutter kam zu uns und fragte, ob wir das Ständchen organisieren könnten. Isabell habe klare Vorstellung von ihrem Geburtstag, sagte ihre Mutter. Sie wollte weder Freunde noch Verwandte für ein Fest einladen. Sie wollte auf die Knax-Party gehen und hier Spaß haben. Das ist für uns ein ganz tolles und dickes Lob – und deshalb haben wir Isabells Mutter ihren Wunsch natürlich nur zu gern erfüllt“, erzählte Kai Pritschow stolz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare