Im Sommer am Nattenberg

Mega-Line-Up fürs Bautz 2020: Superstars kommen nach Lüdenscheid

+
Die Organisatoren und Veranstalter des Bautz-Festivals geben die ersten Künstler bekannt: darunter sind bereits Top-Acts.

Lüdenscheid - Die ersten Künstler für das Bautz-Festival 2020 werden bekanntgegeben. Und so viel ist klar: Erneut sind namhafte Top-Acts dabei. Wer noch ein günstigeres Early-Bautz-Ticket ergattern möchte, sollte schnell zuschlagen - Freitagnacht beginnt der reguläre Ticketvorverkauf.

Wer beim Bautz-Festival dabei sein wird, darf zwar jetzt noch nicht verraten werden, aber: Bereits unter den ersten Künstlern sind ein großer Chartstürmer mit Nummer-Eins-Hit, ein Durchstarter sowie andere bekannte Gesichter. 

Die Künstler der ersten Bandwelle werden am Samstagmorgen bekanntgegeben. Wer dabei ist sowie nähere Infos zu den Preisen und Tickets gibt`s dann auf www.come-on.de.

Und: Auch in diesem Jahr setzen die Veranstalter rund um André Westermann, Geschäftsführer der Lüdenscheider Stadtmarketing GmbH, auf Vielfalt. Geboten werden den Besuchern verschiedene Genres: von Elektro über Hip-Hop und Rock bis Metal. 2019 waren unter anderem Stars wie Nena, Kool Savas und Mia. beim Bautz-Festival dabei. 

Zum Preis von 49,50 Euro (plus Gebühren) sind die Early-Bautz-Tickets derzeit noch erhältlich. Sie gelten für beide Festivaltage: Freitag, 28., und Samstag, 29. August. Das Bautz-Festival wird wieder im Nattenberg-Stadion in Lüdenscheid veranstaltet. 

In der Nacht von Freitag auf Samstag startet dann der Ticketvorverkauf mit dem regulären, etwas teurerem Ticketpreis - die Early-Bautz-Tickets werden dann nicht mehr angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare