Die Heimathelden sind wieder da

+
Die Formation Ampersand steht beim Heimathelden-Konzert auf der Dahlmann-Bühne.

Lüdenscheid – Die Veranstaltung ist zu einem Mini-Festival avanciert und findet inzwischen zum fünften Mal statt: Am 18. Januar (Samstag) treffen sich bei Dahlmann wieder die musikalischen „Heimathelden“. In den vergangenen Jahren war die Veranstaltung immer ausverkauft.

Das Line-Up kann sich auch zum Jahresauftakt sehen lassen: Die Formation Ampersand ist dabei und liefert Cover mit den Schwerpunkten auf Jazz, Blues und Soul. Musikalisch mit an Bord ist auch Christian Breddermann mit Unplugged-Coverrock und Pop. Der Musiker organisiert auch in diesem Jahr das Treffen der heimischen Musiker auf der Dahlmann-Bühne.

The Chrisdana Twins nennen sich Nachwuchstalente der Musicstore-Musikschule. Sie covern diverse Hits mit der Instrumentalbesetzung Klavier und Gesang, heißt es in der Einladung zum „Heimathelden“-Festival an der Grabenstraße.

Noel Thieme kommt mit seiner Band, ein Singer und Songwriter aus Dortmund. Er spielt eigenes Rock- und Pop Songmaterial. Der Dortmunder spielte bei der Band Jinruh, die bereits mehrfach bei den „Heimathelden“ aufgetreten ist. Marc Kiss, ein überregional bekannter DJ und Produzent, übernimmt bei den „Heimathelden“ die Moderation und die Aftershowparty. Für Stimmung sorgen will auch Ohne Yoko mit Coverrock von den 70er-Jahren bis heute.

Christian Breddermann organisiert einmal mehr das Konzert.

Tickets gibt es für 14,50 Euro plus Gebühr im Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten an der Schillerstraße, bei Dahlmann und im Klein-Oho im Stern Center. „Heimathelden 4.0“ sorgte im vergangenen Januar für ein ausverkauftes Haus an der Grabenstraße. So ist zu erwarten, dass auch die Karten für „Heimathelden 5.0“ am 18. Januar 2020 reißenden Absatz finden werden. Eine Abendkasse wird voraussichtlich nicht eingerichtet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare