Nächster Leerstand droht: „Mayersche“ schließt

Die Mayersche Buchhandlung schließt auch ihre Filiale in Lüdenscheid.

LÜDENSCHEID ▪ Sarah Peters, Filialleiterin der Mayerschen Buchhandlung arbeitet gerne in Lüdenscheid und mit ihrem sechsköpfigen Team zusammen. Aber die am Wochenende bekannt gewordene Entscheidung, die Filiale zu schließen, kam für sie nicht überraschend.

Sie bestätigte am Samstag die Informationen, die die LN-Redaktion am Freitagabend erreicht hatten, dass die Erwartungen an den Standort sich nicht erfüllt hätten. Die Konkurrenz sei zu groß. Ende ist am 7. April: „Ostern sind wir noch da“, betont die Filialleiterin.

Sarah Peters kann die Entscheidung nachvollziehen, aber Bedauern schwingt mit, wenn sie sagt: „Das ist natürlich schade. Wir sind ein sehr gutes Team.“ Alle sieben Mitarbeiter werden in anderen Filialen weiterbeschäftigt. Für alle sei „etwas Adäquates“ gefunden worden.

Am Samstag wurde bekannt, dass die Mayersche Buchhandlung neben Lüdenscheid auch noch Standorte in Hamm und Bochum schließt. Erst im September war die Iserlohner Filiale geschlossen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare