Matjes im Dauerregen

+
Matjes schmeckt auch bei kaltem Wetter gut, waren sich diese Fischfreunde einig. ▪

LÜDENSCHEID ▪ Nur spärlich besucht war am Wochenende die 25. Auflage des Matjesfestes des Bürger-Schützen-Vereins Lüdenscheid. „Das Wetter ist schlecht – es ist einfach viel zu kalt. Wir haben es nicht in der Hand – da kann man planen, wie man will“, erklärte Wolfgang Gaede, stellvertretender BSV-Vorsitzender Von Maike Förster

Den fangfrischen Matjes und die Bratheringe, die erst kurz vor Festbeginn am Samstagvormittag aus dem niederländischen Scheveningen angeliefert worden waren, ließen sich die Besucher auf der Hohen Steinert trotz des Regens schmecken – gerne auch mit einem Bier oder einem Wein vom extra eingerichteten Weinstand. Einige der Besucher sorgten auch für Fischvorrat im heimischen Kühlschrank. Bewaffnet mit Schraubgläsern und Plastikdosen standen sie an, um sich Matjes und Bratheringe abfüllen zu lassen. „Im Zelt und unter den Schirmen sitzt man eigentlich ganz geschützt und gemütlich“, machte Gaede auch den Besuchern des Trödelmarktes auf der Hohen Steinert einen Halt beim BSV-Matjesfest schmackhaft. „Vom Markt gleich nebenan profitieren wir auch in diesem Jahr – selbst bei diesem schlechten Wetter. Da sehen dann auch Leute bei uns vorbei, die nicht ausdrücklich in Sachen Matjes auf die Hohe Steinert gekommen sind“, so Gaede.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare