Massenschlägerei nach Streit an der Kluser Straße

LÜDENSCHEID - Im Rahmen von zivilen Streitigkeiten wegen eines Pachtvertrages einer Gaststätte an der Kluser Straße kam es am späten Montagnachmittag zu einer Massenschlägerei.

Die verbalen Streitigkeiten zwischen der Eigentümerfamilie und den Geschädigten endeten laut Polizeibericht in "wechselseitige Körperverletzungen". Ein Beschuldigter soll außerdem versucht haben, einen Anwesenden mit einer Wasserwaage zu schlagen. Die "Streithähne" (eine Frau und vier Männer), alle in Lüdenscheid wohnend und im Alter von 25 bis 50 Jahre, wurden wegen Gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Die 50-jährige Frau und ein 49-jähriger Lüdenscheider wollten sich selbst in ärztliche Behandlung begeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare