Täter lauert nach Geschäftsschluss hinter Mülltonne

Maskiert und bewaffnet: Versuchter Raub auf Rewe-Angestellte in Lüdenscheid

+

Lüdenscheid - Mit einer Schusswaffe hat am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr ein Unbekannter zwei Angestellte des Rewe-Marktes am Breitenfeld in Lüdenscheid bedroht und dazu zwingen wollen, die Türen zur soeben verschlossenen Filiale wieder zu öffnen. Als das jedoch misslang, flüchtete der maskierte Täter. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach dem Mann. Hier geht es zur Täterbeschreibung und allen Details des Vorfalls.

Laut einer Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis von Donnerstagmorgen waren die beiden besagten Angestellten - zwei Frauen im Alter von 37 und 53 Jahren - nach Geschäftsschluss aus der Filiale gekommen und hatten die Zugänge verriegelt, als ein Mann hinter einer Mülltonne hervorgesprungen kam und sie "mit einer Schusswaffe aufforderte, zuerst ihre Taschen zu leeren um im Anschluss daran die Tür zur Filiale wieder zu öffnen."

Als dieser Versuch der Türöffnung fehl geschlagen sei, habe der Räuber die Frauen aufgefordert, sich umzudrehen. In diesem Moment flüchtete der Täter dann über die Treppen zur Rahmedestraße und weiter in Richtung Heedfelder Straße. Die Frauen seien beim Raubversuch glücklicherweise unverletzt geblieben.

So wird der Mann beschrieben: 

  • ca. 20 Jahre alt
  • nicht größer als 1,70 Meter
  • dünn
  • krumme Körperhaltung
  • schlurfender Gang
  • sprach akzentfrei deutsch
  • schwarze Hose und schwarzer Pullover mit hellem Aufdruck
  • trug eine Maske über den gesamten Kopf mit einer weißen "Fratze" (wie gemalt/änhlich einer "Scream"-Maske)

Die Polizei in Lüdenscheid hofft auf Hinweise zu dem Täter unter der Telefonnummer 02351/90990.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare