Ab Montag neue Regeln

Maskenpflicht in Lüdenscheider City: Welche Maske muss ich jetzt wo tragen?

Coronvirus FFP2-Maske OP-Maske
+
Masken im Vergleich: Links eine FFP2-Maske, rechts die sogenannte OP-Maske. Nur mit diesen Modellen darf künftig eingekauft und der Öffentliche Personennahverkehr benutzt werden.

Welche Maske zu welchem Anlass? Die neue Coronaschutzverordnung wirft beim Thema Masken mehr Fragen auf als sie beantwortet. Zumindest die Stadt Lüdenscheid drückt zwei Augen zu - in ihrer Maskenpflicht-Zone in der Innenstadt.

Ab dem Montag gilt in allen Geschäften, Bussen und Bahnen, Tankstellen, Arztpraxen, Kliniken sowie bei Gottesdiensten in Lüdenscheid die Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken. So sieht es die neue Coronaschutzverordnung vor. Zu den medizinischen Mund-Nase-Bedeckungen gehören OP-Masken (Norm: EN 14683), FFP2-Masken (CE-Zeichen, Norm: EN149) und Masken des Standards KN95/N95.

Wie Stadtsprecherin Marit Schulte auf Anfrage mitteilte, genügt für den Besuch in der Innenstadt, in der seit Ende Oktober in vielen Bereichen eine Maskenpflicht gilt, aber auch weiterhin eine Alltagsmaske aus Stoff. Dennoch rechnet die Stadtsprecherin damit, dass fast alle Passanten künftig Medizin-Masken tragen.

„In der City ist man ja meist nur, wenn man auch vorhat, in ein Geschäft zu gehen“, glaubt Stadtsprecherin Schulte nicht an Masken-Wechsler. Ob die Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht in der Lüdenscheider Innenstadt über den 31. Januar hinaus verlängert wird, steht noch nicht fest. Eine Entscheidung darüber soll in der kommenden Woche fallen, sagt Marit Schulte.

Im Rathaus oder anderen öffentlichen Gebäuden müssen Besucher übrigens keine medizinischen Masken tragen, auch hier reicht eine Alltagsmaske. „Wir halten die Abstände konsequent ein“, sagt Schulte. Besuche sind zudem nur nach Terminabsprache möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare