FFP2 nicht erforderlich

Maskenpflicht für Schüler in Bussen gelockert

Busse MVG
+
In den Bussen der MVG müssen Schüler keine FFP2-Masken mehr tragen,

Schüler müssen in Bussen zwar weiterhin Mund-/Nasenschutzmasken tragen, aber nicht mehr aus der Kategorie FFP2. Darauf weist die MVG hin.

Märkischer Kreis – Die Aktualisierung der Coronaschutzverordnung NRW zum 28. Mai dieses Jahres beinhaltet auch Erleichterungen für das Tragen von Atemschutzmasken (FFP2 beziehungsweise KN95/N95 oder höherwertiger) für Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren.

Insbesondere unter Berücksichtigung des beginnenden Präsenzunterrichtes an den Schulen im Märkischen Kreis weist die MVG deshalb auf folgende Passage des § 5, Absatz 2, der Coronaschutzverordnung hin: „Soweit Kinder zwischen 6 und 13 Jahren aufgrund der Passform keine Atemschutzmaske tragen können, ist ersatzweise eine medizinische Maske zu tragen.“ Diese Änderung erleichtert Schülern die Mitfahrt in den Bussen der MVG zu ihren Schulen. Ergänzende Informationen zur Coronaschutzverordnung und zum richtigen Verhalten im ÖPNV sowie Links zu den Seiten des Landes NRW findet man auf der Internetseite der MVG www.mvg-online.de.

Mit Beginn des angepassten Präsenzunterrichtes ab Montag setzt die MVG auch wieder Zusatzfahrten im Schülerverkehr ein. Damit die MVG hinreichend Platz in ihren Linienbussen für die Schülerinnen und Schüler anbieten kann, gibt es ab Montag 32 Zusatzfahrten. Eine Übersicht hierzu veröffentlicht die MVG auf ihrer Internetseite: https://www.mvg-online.de/aktionen/aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare