13 Verstöße bei erster Schwerpunktkontrolle

Masken-Kontrollen an Haltestellen

+
Hartmut Ricker (links) vom Ordnungsamt und Kollegen verzeichneten 13 Verstöße gegen die Maskenpflicht.

Lüdenscheid – Bei der ersten halbstündigen Schwerpunktkontrolle am Freitag, 28. August, zum Thema Maskenpflicht von der MVG, der Polizei und des Ordnungsamtes wurden insgesamt 13 Verstöße am ZOB Sauerfeld aufgenommen.

Das verhängte Bußgeld in Höhe von 150 Euro wird je nach Einzelfall komplett oder in Teilen verhängt. Für Hartmut Ricker vom Ordnungsdienst ist die Vielzahl an Verstößen bei der ersten Schwerpunktkontrolle keine Überraschung. „Viele Leute haben kein Verständnis dafür, die Maske zu tragen. Die jungen Leute ziehen die Masken teils bewusst nicht an.“ 

Kontrollen werden vermehrt durchgeführt

Die Kontrollen im Verbund mit der Polizei sollen in den nächsten Wochen und Monaten vermehrt durchgeführt werden, um Präsenz zu zeigen. „Alleine können wir diesen Aufwand nicht stemmen. Aber wir müssen durchgreifen, dafür brauchen wir die Unterstützung der Polizei“, weiß Ricker. 

Während sich an den Haltestellen viele Leute nicht an die Maskenpflicht halten beziehungsweise durch Unwissenheit glänzen, wird diese in den Bussen deutlich besser umgesetzt. „Das Fahrgastverhalten in den Bussen ist wirklich gut. Fast alle halten sich an die Maskenpflicht“, bestätigt eine MVG-Mitarbeiterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare