„The Falcon and the Winter Soldier“

Was steckt hinter dem MK-Kennzeichen in amerikanischer Marvel-Serie?

Kennzeichen MK Marvel Disney Plus
+
Das Kennzeichen „MK:Ä5012“ ist in der Marvel-Serie „The Falcon and the Winter Soldier“ zu sehen.

Die Marvel-Serie „The Falcon and the Winter Soldier“ soll der neue Hit für den Streaming-Dienst Disney Plus werden. Auch der Märkische Kreis ist in der Action-Serie vertreten.

Märkischer Kreis - In der zweiten Folge der am 19. März veröffentlichten ersten Staffel der Serie „The Falcon and the Winter Soldier“ muss es zwar ein genauer Blick sein, will man auf den Märkischen Kreis aufmerksam werden, doch es ist klar zu erkennen: das deutsche Kennzeichen „MK:Ä5012“.

LandkreisMärkischer Kreis
BundeslandNordrhein-Westfalen
Einwohner412.120 (2019)

Der Falcon, gespielt von Anthony Mackie und der Winter Soldier (Sebastian Stan) liefern sich auf einer deutschen Autobahn einen actionreichen Kampf mit ihren Kontrahenten, die dabei sind, Impfstoff zu schmuggeln. Und das auf einem Lkw mit eben jenem Kennzeichen des Märkischen Kreises.

„The Falcon and the Winter Soldier“: MK-Kennzeichen nicht zulässig

Auf den Straßen von Lüdenscheid, Halver oder Herscheid kann man dem nun berühmten Kennzeichen jedoch nicht begegnen. Denn: Die Umlaute „Ä“, „Ö“ und „Ü“ sind auf Kennzeichen, insofern es sich nicht um die Unterscheidungszeichen der Verwaltungsbezirke handelt, nicht zulässig. Das ergab eine Abfrage auf der Internetseite des Märkischen Kreises.

Will man sich das Hollywood-Kennzeichen reservieren, erhält man eine Fehlermeldung, die darauf hinweist, dass nur Buchstaben erlaubt sind - also eben keine Umlaute.

Wie die kanadische Produzentin Kari Skogland und ihr Produktionsteam für die Marvel-Serie „The Falcon and the Winter Soldier“ ausgerechnet auf das Kennzeichen aus dem Märkischen Kreis gekommen ist nicht überliefert. Eine Anfrage bei Walt Disney, die für den Streaming-Dienst Disney Plus verantwortlich zeichnen, blieb erfolglos. Die neue Serie aus dem Marvel-Universum begeistert bereits viele Fans, berichtet BuzzFeed*. *BuzzFeed ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare