St. Martin im Schneckenhaus: Großer Laternenumzug und Figurentheater

+
Diese Kinder haben sich bereits bestens auf den Laternenumzug am Schneckenhaus am 11. November vorbereitet und präsentieren stolz ihre selbst gebastelten Exemplare.

Lüdenscheid - Zum mittlerweile fünften Laternenumzug laden die Turbo-Schnecken am Samstag, 11. November, ein.

Im Schneckenhaus an der Bräuckenstraße 95 erwartet die Kinder ab 15.30 Uhr ein buntes Programm: „Wir bieten Kinderschminken an und jemand bastelt Luftballontiere“, erzählen Jutta Höschler und Michael Voss, Übungsleiter und Mitglieder der Arbeitsgruppe Events, die die Veranstaltung organisiert.

Außerdem dürften sich die Gäste auf Getränke, Martinsbrezeln, Waffeln und Würste freuen. Um 16.45 Uhr beginnt schließlich das Kindertheater „Der Räuber“ vom Original Hohnsteiner Figurentheater, für das bereits Karten erworben werden können.

Großer Laternenumzug ab 18 Uhr

„Gegen 18 Uhr starten wir dann mit dem großen Laternenumzug“, sagt Voss. Mitmachen kann jeder: „Los geht es am Schneckenhaus, dann durch den Park und in Richtung Honsel zum Sportplatz.“ Dort erwartet die Kinder und Eltern ein Programm mit Musik, „sie spielen Trompete und Saxofon“, weiß Höschler. 

Nach einiger Zeit gehe es zurück zum Schneckenhaus, wo ein gemütlicher Ausklang des Abends geplant sei. „Wir sind allen Helfern und Sponsoren sehr dankbar, dass wir so einen tollen Tag organisieren können.“

Die Teilnahme am Laternenumzug ist kostenfrei; Karten für das Puppentheater sind im Vorverkauf im Schneckenhaus und im LN-Ticketshop für 3 Euro erhältlich (Abendkasse 4 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare