Neuer Rektor am Stadtpark: „Motivation ist mir wichtig“

+
Der neue Leiter der Ganztagshauptschule Stadtpark, Marco Sawatzki (3.v.re.), wurde am Montag zum Start von Jens Voß, Hermann Scharwächter, Konrektorin Ulrike Busse, Schulrat Winfried Becker und Kerstin Kotziers (v.l.) begrüßt.

LÜDENSCHEID - Die Ganztagshauptschule am Stadtpark hat seit Montag einen neuen Leiter: Marco Sawatzki wurde zum Start von Schulrat Winfried Becker, 21 Jahre lang selbst Leiter der Schule, begrüßt.

„Wir sind froh, die Position relativ frühzeitig wieder besetzt zu haben“, sagte Becker. Ein gutes halbes Jahr hatte Konrektorin Ulrike Busse die Schule geleitet. Dafür gab’s einen Blumenstrauß von Hermann Scharwächter, Fachbereichsleiter Jugend, Bildung und Sport sowie Kerstin Kotziers als Vertreter des Schulträgers. Auch Jens Voß (SPD), Vorsitzender des Schulausschusses, freute sich über die Neubesetzung der Stelle. Becker betonte, im nächsten Schuljahr werde die Schule am Stadtpark nach der Schließung der Albert-Schweitzer-Hauptschule und der Übernahme der Schüler von der Kaiserallee die größte Hauptschule im Märkischen Kreis.

Dem 38-jährigen Hagener ist die Schule keineswegs unbekannt. „Ich bin in der Vergangenheit häufiger hier gewesen zu Fortbildungen. Die fanden immer drüben im Foyer statt und daher wusste ich zum Beispiel auch von den Schwerpunkten Berufsvorbereitung und Profilklassen und kannte natürlich auch Herrn Becker.“ Als die Schulleiterstelle ausgeschrieben worden war, habe er sich gleich darauf beworben. „Ich bin davon überzeugt, dass die Schule Perspektiven hat.“

An der Ruhr-Uni studierte er für die Sekundarstufe I und II Deutsch und Erdkunde und Pädagogik als Fach. Seine Referendarzeit absolvierte Marco Sawatzki an einem Gymnasium und an einer Gesamtschule in Iserlohn. Danach arbeitete er sieben Jahre lang an einer Hauptschule in Hagen-Haspe, danach ging’s nach Balve, wo er Konrektor der dortigen Hautpschule und vor knapp zwei Jahren nach Menden abgeordnet wurde. Hier wurde er kommissarischer Leiter der Bonifatius-Hauptschule Platte-Heide und der Hauptschule Bösperde. Ein Jahr später fusionierten die beiden Schulen, der Standort Bösperde wurde aufgegeben.

Sawatzki kennt sich also bestens aus mit der Hauptschule und setzt auf Team-Arbeit am Stadtpark: „Motivation ist mir wichtig. Ich bin selbst sehr motiviert und möchte auch Kollegen und Schüler motivieren.“ Als Trainer einer Wasserball-Mannschaft in Hagen war er lange aktiv, musste dann aber aufgrund der beruflichen Herausforderungen sein Amt 2008 aufgeben. Jetzt bleibt noch das Schwimmen zum Ausgleich, was in der Startphase am Stadtpark auch erst einmal ein wenig zu kurz kommen dürfte: „Jetzt ist erst einmal ein schnelles Umdenken notwendig. Bis Freitag war ich ja noch in Menden.“ - von Martin Messy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare