Vorfall im Wohngebiet

Mann will zwei Mädchen (7) aus Garten locken - Eltern im MK in Sorge

In den vergangenen Jahrzehnten ist das Risiko für Kinder, in Armut zu leben, gestiegen. (Symbolbild).
+
In den vergangenen Jahrzehnten ist das Risiko für Kinder, in Armut zu leben, gestiegen. (Symbolbild).

Aufregung im Wohngebiet in Lüdenscheid. Ein unbekannter Mann will zwei siebenjährige Mädchen aus dem Garten locken. Die Polizei bestätigt den Zwischenfall. Eine Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos.

Der Vorfall wurde demnach am Dienstag um 16.19 Uhr aus der Parkstraße gemeldet - eine vornehme Gegend in Lüdenscheid. Auf Anfrage bestätigt Polizeisprecherin Wibke Honselmann einen Einsatz in dem Bereich. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein junger Mann - Mitte 20 - zwei siebenjährige Mädchen angesprochen haben, die in einem Garten spielten. Dabei soll er sie wiederholt aufgefordert haben, mit ihm zum Spielplatz zu gehen. Die Mädchen weigerten sich und informierten stattdessen die Erziehungsberechtigten. Der Mann verschwand.

Die Polizei nahm den Hinweis sehr ernst, löste sofort eine Nahbereichsfahndung aus. Der Gesuchte soll sich zu Fuß in Richtung Sachsenstraße entfernt haben. Er soll Mitte 20 sein. Er hatte braune Haare mit grünen Spitzen. Die Fahndung verlief ergebnislos, keine Spur mehr von dem Unbekannten. Bislang gebe es keine Straftat, daher sei auch kein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, sagte Polizeisprecherin Honselmann. Gleichwohl ist man für Hinweise dankbar unter Tel. 02351/90990.

In den sozialen Netzwerken löste die Nachricht von dem Unbekannten, der siebenjährige Mädchen anspricht, für Sorge bei Eltern und Nachbarn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare