In der Lüdenscheider Innenstadt

Mann verliert Kontrolle über Auto - mehrere 1000 Euro Schaden

+

Lüdenscheid - Er wollte doch nur ausparken: Ein Mann hat in der Lüdenscheider City die Kontrolle über sein Auto verloren und Sachschaden von mehreren 1000 Euro angerichtet.

Es war gegen 11.50 Uhr an der Friedrichstraße in der Lüdenscheider Innenstadt: Ein 82-Jähriger parkte mit seinem VW vorwärts aus. Oder besser: Er wollte es. Denn er fuhr laut Polizei direkt den Begrenzungspfosten vor ihm um und schoss - sozusagen mit dem Knickpfosten als Rampe - mit Schwung in einen weiter vorn parkenden Pkw, ebenfalls ein Volkswagen.

Keines der beiden Autos war danach mehr fahrtüchtig. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 8500 Euro: 5000 am Auto des 82-Jährigen, 3000 am parkenden Pkw und 500 Euro am Begrenzungspfosten.

Glück im Unglück: Niemand verletzte sich.

Lesen Sie auch:

Lüdenscheider (45) wartete vor Supermarkt auf Lebensgefährtin - fuhr ihm ein Auto über den Fuß?

Auto landet im Hauseingang - eine Person verletzt

Navi führt Lkw aus Österreich durch Dorf im MK - jetzt muss ihn ein Kran befreien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare