Polizei sucht Zeugen

A45: Mann bewirft Lastwagen auf der Autobahn - vermutlich mit Eisbrocken

Polizist neben einem Streifenwagen mit Blaulicht
+
Symbolbild

Ein unbekannter Täter hat am Freitag einen Gegenstand von einer Brücker auf die A45 geworfen und das Führerhaus eines Lastwagens getroffen.

Lüdenscheid - Die Polizei ermittelt nach einem Vorfall auf der A45 wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen einen noch unbekannten Verdächtigen.

AutobahnA45
StraßenbeginnCastrop-Rauxel
StraßenendeMainhausen
Länge257km

A45 bei Lüdenscheid: Mann bewirft Lastwagen auf der Autobahn

Der dunkel gekleidete Mann warf am Freitag gegen 14.15 Uhr von der Brücke am Bremecker Weg im Ortsteil Piepersloh einen Gegenstand auf einen Lastwagen. Der Fahrer aus Lippstadt hörte einen Knall auf dem Dach seiens Führerhauses, fuhr bei Lüdenscheid Süd ab und alarmierte die Polizei.

Eine sofortige Fahndung brachte keinen Erfolg. Die Autobahnpolizei konnte den Gegenstand auf der Fahrbahn nicht finden, vermutlich handelte es sich um einen Eisbrocken.

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen oder Hinweise auf den Täter geben können, sollten sich unter Tel. 90 99 0 melden.

Nach einem ähnlichen Vorfall in Münster hat die Polizei eine Mordkommission eingesetzt. Nachdem ein Mann an der B51 eine Eisenstange von einer Brücke geworfen* hat, wurde ein zwei Meter langes Objekt sichergestellt. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare