Malwettbewerb: Siku unterstützt Famo-Idee

Willi Denecke, Initiator des Familienmonats, und Siku-Pressesprecherin Vera Exter präsentieren die Geländewagen.

LÜDENSCHEID ▪ Auch Pimpen ist erlaubt. Das erklärte die Siku-Pressesprecherin Vera Exter, als sie Montag gemeinsam mit Famo-Initiator Willi Denecke den kleinen Geländewagen vorstellte, den Kinder im Rahmen des Malwettbewerbs im Stern-Center gestalten sollen.

„Wir stellen Eddings – und wer von Mama bunte Strasssteine hat, kann die auch verwenden“, gab Exter Tipps für die Teilnehmer.

Stattfinden wird der Malwettbewerb am 19. und 20. Oktober. An diesen Tagen können sich alle Besitzer eines Siku-Gutscheins, der im Famo-Paket allen Lüdenscheider Familien ins Haus geliefert wird, ein Auto abholen. Die Schönsten der bemalten Modelle werden von einer Jury prämiert.

„Wir wollen die Chance nutzen, auf die Lüdenscheider Familien zuzugehen“, sagte Vera Exter. „Diese Möglichkeiten sollten sich die Einzelhändler im Stern-Center und der Wilhelmstraße auch nicht entgehen lassen“, so die Siku-Pressesprecherin.

Ein Famo-Infotreff für interessierte Einzelhändler findet am Dienstag um 20 Uhr in der Sonneborn-Cafeteria statt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare