Ruhrverband warnt davor, Eis zu betreten

LÜDENSCHEID ▪ Der Blick vom Versedamm über die größtenteils zugefrorene Talsperre zeigt das Lüdenscheider Umland derzeit von seiner schönsten Seite. Aber nicht nur offene Wasserflächen, auch tückische Risse zeichnen ein Bild der Bedrohung – vor allem für Menschen, die einen Ort zum Schlittschuhlaufen suchen.

Der Ruhrverband warnt die Bevölkerung in diesen Tagen eindringlich davor, das Eis zu betreten. Die Schicht ist einerseits zu dünn, andererseits können durch Absenken des Wasserspiegels Hohlräume entstehen, die die Stabilität der Eisdecke zusätzlich beeinträchtigen. Also: Nur gucken, nicht betreten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare