Maler und Lackierer: Glückwünsche für Gesellen

LÜDENSCHEID ▪ „Verbessert euch. Keiner ist vollkommen, aber es ist das Ziel, vollkommen zu sein." Mit diesen Worten verabschiedete Thomas Brannscheidt seine Klasse der Maler und Lackierer. Die Maler und Lackierer des Berufskollegs für Technik in Lüdenscheid wurden feierlich verabschiedet. Die Feierlichkeit findet jedes Jahr woanders statt, diesmal in Plettenberg. Alle Schüler haben ihre Gesellenprüfung bestanden.

Jens Rodemund, Leiter der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis, beglückwünschte die Absolventen, während diese noch auf ihren lang ersehnten Gesellenbrief warteten. „Heute noch auf dem Treppchen ganz oben, morgen schon werden die Karten neu gemischt, man muss sich auf das nächste Spiel konzentrieren", verglich er das Handwerk mit dem Sport.

Bilder sehen Sie hier:

Abschlussfeier Maler und Lackierer

Ein besonderer Höhepunkt war die Rede eines Schülers. „Ich habe noch nie erlebt, dass ein Schüler eine Rede hält" freut sich Thomas Brannscheidt. Stefan Berlet sprach in seiner Rede vor allem von der guten Zeit, bedankte sich bei allen, die ihn und seine Klasse in den letzten drei Jahren begleitet hatten und trug ein Gedicht vor. Seine umgedichtete Version von Goethes „Erlkönig" heißt der „Schimmelfleck". „Im Gedicht soll deutlich werden, dass auch Azubis manchmal Recht haben und der Meister auch das ein oder andere Mal etwas dazu lernen kann", sagt Berlet.

Im Anschluss konnten folgende Absolventen ihre Gesellenbriefe entgegen nehmen: Zaeb Mirza, Matthias Vermöhlen, Phillip Wiegand, Alexander Rerich, Stefan Berlet, Jakob Molitor, Heiko Henne, Thomas Lehmann, Enrico Paura, Manuela Lotz, Denise Fischer, Ekrem Günes, Christian Heine, Laura Winterhoff, Oliver Schrickel, Stefan Persin, Pasquale Manquo, Melina Koerschulte, Michelangelo Falciglia, Florian Edinger, Tim Rohlender, Kevi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare