Politik und Party

Gewerkschafter laden zur Maikundgebung

+
Bereit für den 1. Mai: Gewerkschafter aus der Region werben derzeit für Demonstration, Kundgebung und Familienfest in der Lüdenscheider Innenstadt.

Lüdenscheid - Es ist traditionell der Tag der Arbeitnehmer: Auch dieses Jahr richtet der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) im Kreis am 1. Mai auf dem Lüdenscheider Rathausplatz wieder eine Kundgebung nebst Familienfest aus. Das Motto dabei diesmal: „Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit“. Es ist die zentrale Mai-Veranstaltung dieser Art in der Region.

Gewerkschafter aus dem gesamten Kreisgebiet stellten die für den Maifeiertag geplanten Aktionen in dieser Woche vor. Demnach ergibt sich folgendes Bild:

Zum Auftakt der Maifeier zieht der Demonstrations-Tross der Gewerkschaft um 11 Uhr vom Kreishaus Richtung Innenstadt. Einen kurzen Halt gibt es vor den Lüdenscheider Gedenkzellen. Ein Vertreter des Gedenkzellen-Vereins soll dann an die Ereignisse in Deutschland im Jahr 1938 erinnern.

Nach Ankunft des Demo-Zuges auf dem Rathausplatz beginnt dort gegen 11.45 Uhr die eigentliche Mai-Kundgebung. Hauptredner ist dabei Torsten Kasubke als Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall im Märkischen Kreis. Auch sein Gewerkschafts-Kollege Bernd Schildknecht sowie Verdi-Repräsentantin Christin Spangenberg treten ans Mikrofon. Bei den Reden soll es um aktuelle Tarifrunden und politische Positionierung gehen. Bürgermeister Dieter Dzewas komplettiert die Beiträge mit einem Grußwort.

In der Folge soll sich dann auf dem Rathausplatz das gewohnte Familienfest entfalten. Es locken Imbiss- und Info-Stände, Spielangebote und Musik. Angekündigt für diesen Tag haben sich etwa mehrere Einzelgewerkschaften im DGB, die Lüdenscheider Friedensgruppe, der Integrationsrat der Stadt, die sogenannte Soko Respekt, die Johanniter und die Feuerwehr. Die musikalischen Akzente wollen Liedermacher Heiko Fänger, ein Gitarrenspieler und eine Trommler-Gruppe setzen. Außerdem steht die Auszeichnung von Kindergarten-Kindern an, die sich an einem Malwettbewerb beteiligt haben.

Zur Einstimmung auf die Maifeier treffen sich die Gewerkschafter am 24. April um 18 Uhr zu einer Filmvorführung im Kulturhaus. Dabei geht es um Frauen-Emanzipation in der Schweiz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare