Keine Vorab-Mail: Mahnungen der Stadtwerke sind hinfällig

LÜDENSCHEID - Neben dem Ansturm der Stadtwerke-Kunden wegen der Belastungen durch das rollierende Abrechnungssystem weisen Online-Kunden jetzt mit Anrufen in der Redaktion auf ein spezielles Problem der Kunden hin, die ihre Stadtwerke-Rechnung übers Internet erhalten.

Hier habe es nämlich, so die Beschwerden, keinen Hinweis gegeben, dass die Online-Rechnung nun abrufbar sei. Statt dessen kam – per Post – eine Mahnung. Online-Kunden, die die fälligen Beträge abbuchen lassen, sind davon demnach nicht betroffen.

Auf Anfrage erklärte Stadtwerke-Sprecher Andreas Köster, dass „letztlich menschliches Versagen“ dazu geführt habe, dass für einige von rund 350 Online-Kunden „eine Vorab-Mail nicht generiert“ worden sei. Weil das Problem erkannt worden sei, seien auch diese Mahnungen hinfällig. - sum

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare