Hygiene-Offensive belohnt

Klinikum erhält Bronze-Zertifikat für die „Aktion Saubere Hände“

+
Hygienefachkraft Iris Strohmeier, Krankenhaushygieniker Dr. Karl-Jörg Klausmann, Geschäftsführer Dr. Thorsten Kehe, Hygienefachkraft Gerlinde Koord und Dr. Dieter Schnalke, Leitender Ärztlicher Direktor (v. l.), sehen den Aufwand durch das Bronze-Zertifikat bestätigt.

Lüdenscheid  - Hygiene ist in den Märkischen Kliniken ein großes Thema. Hände sind nach wie vor der entscheidende Überträger von Keimen. Deshalb verfolgt der Krankenhausverbund mit den Häusern in Lüdenscheid, Werdohl und Iserlohn Letmathe die „Aktion Saubere Hände“ mit besonderem Nachdruck. Der gebührende Erfolg: Die Häuser erhielten vom Bundesgesundheitsministerium das Zertifikat in Bronze.

Die Auszeichnung ist für Dr. Dieter Schnalke, Leitender Ärztlicher Direktor, Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung, Dr. Karl-Jörg Klausmann, Krankenhaus-Hygieniker, Dagmar Keggenhoff, stellvertretende Pflegedirektorin, sowie die Hygiene-Fachkräfte Gerlinde Koord und Iris Strohmeier das Ergebnis einer konsequenten Bewusstseinsschärfung der Mitarbeiter. Dr. Schnalke: „Handhygiene ist der zentrale Punkt, Infektionen zu vermeiden.“ Seit 2009 nehmen die Kliniken aktiv an dem Prozess teil.

201 Krankenhäuser haben landesweit an der Aktion teilgenommen, 49 wurden zertifiziert. Im Märkischen Kreis gab es fünf Bewerbungen, allein die Standorte des Klinikums erhielten das Zertifikat.

Regelmäßige Fortbildungen, Verbrauch und Verfügbarkeit von Desinfektionsmitteln, Prüfung der Standards auf den Stationen – der Katalog der Maßnahmen zur Hygiene ist breit gefächert und wird für die Bewertung lückenlos dokumentiert. „Wir sind wie ein Schatten für die Kollegen und schauen ihnen auf den Stationen über die Schultern“, beschreibt Dr. Klausmann das Vorgehen. „Krankenhaushygiene ist in der alltäglichen Versorgung und Pflege unserer Patienten ein ganz wichtiger Punkt“, so Dr. Kehe. Das Zertifikat bestätige die hohen Standards in den Häusern und alle Verantwortlichen hätten die nächste Auszeichnungsstufe schon fest im Blick: „Die Voraussetzungen für Silber sind vorhanden.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare