Angeblich Einbrecherbande "gefangen"

Das macht sauer: Betrüger versuchen es auch während der Corona-Krise

Betrugsprozess gegen falschen Polizisten
+
Falsche Polizisten treiben telefonisch ihr Unwesen.

Lüdenscheid - Betrüger kennen keine Krisen: Mit manchen Tricks versuchen sie es immer wieder.

Am Donnerstag war mal wieder Lüdenscheid „dran“ mit der Betrugsmasche falscher Polizeibeamte. Die Anrufer meldeten sich als Polizisten bei verschiedenen älteren Bürgerinnen und Bürgern und erzählten, dass man eine Einbrecherbande „gefangen“ und hierbei auch persönliche Papiere der Angerufenen gefunden habe. 

Glücklicherweise, so schreiben die echten Polizisten in ihrer Mitteilung, hätten die Angerufenen die Betrugsmasche erkannt und sich umgehend bei der Polizei gemeldet. So blieb es lediglich bei Betrugsversuchen, die der Polizei angezeigt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare