Lüwo: 18 Wohnungen fertig zur Besichtigung

Lüwo-Geschäftsführer Christoph Loos stellt am Samstag die sanierten Wohnhäuser Am Wiesenhang vor.

LÜDENSCHEID ▪ Zu einer offenen Besichtigung zweier frisch sanierter Wohnhäuser Am Wiesenhang lädt Christoph Loos, Geschäftsführer der Lüdenscheider Wohnstätten AG, am kommenden Samstag von 10 bis 15 Uhr alle interessierten Bürger ein.

Die 18 Wohnungen Am Wiesenhang 12 bis 16 sollen zum Jahresbeginn bezugsfertig sein, weitere 30 Einheiten in benachbarten Häusern werden nach Angaben der Lüwo in den kommenden Wochen und Monaten folgen. Die gesamte Sanierungsmaßnahme lässt sich das Unternehmen hier 2,73 Millionen Euro kosten – und sie ist beileibe nicht die einzige im Stadtgebiet.

„Au dem enger werdenden Wohnungsmarkt muss man etwas tun, wenn man weiterhin gut vermieten will“, erläuterte Loos beim Pressetermin vor Ort. Die Ausstattung und die Lage seien dafür entscheidende Faktoren. Die Mieten im ersten Bauabschnitt Am Wiesenhang seien mit 6,25 bis 6,50 Euro pro Quadratmeter bei etwa 60 Quadratmetern Wohnfläche zwar scharf kalkuliert, lägen angesichts ihrer Ausstattung mit modernsten Heizungen und vielen Extras aber keineswegs am unteren Ende der Skala.

Besonders stolz zeigt sich Loos auf die neu eingerichteten Wohnungen im jetzt ausgebauten Dachgeschoss, die einen Fernblick über die Stadt erlauben. Eine neuartige Luft-Wasser-Heizung, von der Lüwo erstmals eingesetzt, steht zwischen den Häusern und entzieht der Außenluft die Wärme, um sie dem Wasserkreislauf zuzuführen, erläuterte Loos. „Das senkt den Energieverbrauch enorm, und nur bei eisigen Temperaturen muss sich der Brennwertkessel zuschalten.“

Weitere 475 000 Euro investiert das zu 100 Prozent der Stadt gehörende Unternehmen derzeit am Starenweg 2-4. Die hohen Häuser 2-4 erhalten dafür neue Dämmungen, sanierte Balkone und Treppenhausfenster. Für die Mieter bringt die Arbeiten einige Unnannehmlichkeiten mit sich, weiß Loos. Er hoffe aber, dass sie mit dem Ergebnis umso zufriedener seien. Die neue Dämmung werde die nach der Fertigstellung fällige Mieterhöhung von 50 Cent pro Quadratmeter über die Heizkosten fast komplett auffangen, zeigte sich der Geschäftsführer überzeugt. „Diese Ersparnis kalkulieren wir mit 44 Cent.“ Gemessen am Invest müsste die Lüwo eigentlich 1,80 Euro pro Quadratmeter mehr nehmen.

Nochmals 95 000 Euro steckte die Lüwo in einen neuen Parkplatz am Wermecker Grund – ein Quartier, in dem die Sanierung bis auf die Häuser 25-29 und 34-44 jetzt weitgehend abgeschlossen ist. Sie sollen 2012 und ‘13 in Angriff genommen werden, „2014 können wir dieses Quartier dann abschließen“. Der neue Parkplatz bietet 31 Plätze und erinnert dank des verbliebenen Baumbestandes und der Rasengittersteine an eine Grünanlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare