"Lünsche Halü": Hier wird in Lüdenscheid Karneval gefeiert

+
Auch in diesem Jahr sollen die heimischen Narren auf ihre Kosten kommen. Ab Donnerstag darf gefeiert werden.

Lüdenscheid - Die Narren und Jecken stehen in den Startlöchern, Kostüm und Pappnase liegen bereit – denn der Höhepunkt der Karnevalszeit naht. An diesen Orten in Lüdenscheid wird gefeiert.

Wer nicht die Möglichkeit hat, in eine der Karnevalshochburgen wie Düsseldorf oder Köln zu fahren, für den gibt es auch in Lüdenscheid zahlreiche Möglichkeiten zum Feiern. Dabei sollen sowohl die großen als auch die kleinen Jecken auf ihre Kosten kommen. 

Hier können Sie in Lüdenscheid feiern:

Dahlmann

Er ist schon eine Kultveranstaltung – der Fummel-Tummel-Ball in der Gaststätte Dahlmann. Immerhin findet er in diesem Jahr bereits zum 15. Mal statt – und zwar wie immer an Altweiberfastnacht (28. Februar). Allerdings: Die Veranstaltung ist so gut wie ausverkauft, teilt Veranstalter Jürgen Wigginghaus mit - einige Restkarten werden für Kurzentschlossene allerdings noch an der Abendkasse zu haben sein. Und: Ab 22 Uhr gibt es wie immer einenLate-Night-Einlass

Wie schon in den Vorjahren wirdDJ René im Saal für den richtigen Mix aus alten und neuen Karneval- und Party-Hits sorgen. Als Höhepunkt möchte gegen 23 Uhr ein Stripper den Damen zeigen, was sie schon immer einmal sehen wollten, verspricht der Veranstalter.

Aber nicht nur im großen Saal wird gefeiert, sondern auch in der Kneipe, wo DJ Dirk von „Eagle Entertainment“ auflegen wird. Vielen Karnevalisten dürfte DJ Dirk bereits aus seinen Jahren im Reidemeister bekannt sein, wo er an Altweiberfastnacht viele Jahre lang für die Musik verantwortlich zeichnete.

Party-Wegweiser für Kreis und Region: Hier könnt ihr Karneval feiern

Einlass zum Fummel-Tummel-Ball ist ab 18 Uhr, bis 21 Uhr gibt es für die Damen einen Begrüßungssekt

Weiter geht es dann bereits am Samstag, 2. März, wenn die Veranstalter zum „Best of Karneval mit den „Bergstadtbrüdern“ in der Dahlmann-Kneipe einladen. Bei der Party für Jung und Alt, die ab 21 Uhr startet, gibt es die besten Karneval-Hits zum Feiern und Mitsingen und natürlich auch die legendären Partyklassiker. Liederwünsche werden natürlich berücksichtigt. Alle, die verkleidet kommen, erhalten einen Schnaps aufs Haus. Der Eintritt in die Kneipe ist frei. 

Weiberfastnacht in Lüdenscheid 2018

Lönneberga 

„Alaaf und Helau lünsche Lück!“ heißt es zu Altweiberfastnacht im Lönneberga. Ab 19 Uhr gibt es für alle Närrinnen und Narren die Flasche Sekt zum Sonderpreis, zudem Gute-Laune-Musik vonDJ Dirk H. Der Eintritt ist frei.

Stock

Karneval wird im Stock gleich zwei Mal gefeiert – und zwar einmal für die Großen an Weiberfastnacht, ein weiteres Mal für die Jüngsten am Rosenmontag. Feiern wie in alten Zeiten heißt es deshalb am 28. Februar. Damals, so erinnert sich Oliver Straub, sei der Stock eine Hochburg des Karnevals gewesen und musste im Anschluss an die Partys jedes Mal renoviert werden.

Soweit soll es zu Weiberfastnacht zwar nicht kommen, doch ausgelassen gefeiert werden soll natürlich trotzdem. Für die entsprechende Musik wird dieses Mal DJ Volker L. sorgen, der mehr als zehn Jahre lang für gute Stimmung beim Karneval im Brauhaus verantwortlich zeichnete. Als Stimmungsmacher gibt es für die Damen zudem ein Glas Sekt aufs Haus. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr, die Karten kosten im Vorverkauf 6 Euro (erhältlich bei den LN, im Stock sowie im Eigenart), an der Abendkasse 8 Euro. 

Karneval in Lüdenscheid

Helau und Alaaf heißt es dann am Rosenmontag zwischen 15 und 18 Uhr beim großen Kinderkarneval im Stock. Auch diese Veranstaltung hat bereits Tradition und erlebte in den vergangenen Jahren so einen großen Andrang, dass auch in diesem Jahr wieder beide Ebenen des Stocks geöffnet sein werden. Dadurch wird es zwei Bereiche mit zwei unterschiedlichen, dem Alter angepassten Programmen geben – natürlich mit vielen Süßigkeiten, Kamelle und einer großen Polonaise.

 Im Veranstaltungsbereich „Alte Druckerei“ sollen die älteren Kinder auf ihre Kosten kommen – bei einer Kinder-Disco, aber auch einem Luftballonkünstler. Etwas ruhiger soll es dann in einem zweiten Bereich für die Kleinsten zugehen: Auf sie wartet nicht nur ein Kinderschmink-Stand, sondern auch ein Auftritt von Kinderliedermacher Uwe Lal, der mit seinem Kinder-Mit-Mach-Programm begeistern möchte.

Einlass zur Veranstaltung ist ab 14.30 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro pro Person. Die Karten können bereits im Vorverkauf im Stock erworben werden.

Schützenhalle Loh

Bereits ausverkauft ist die „Altweiberfastnacht...so wie früher“ im Foyer der Schützenhalle Loh. Zum mittlerweile vierten Mal wird dort am 28. Februar ab 19 Uhr gefeiert – auf Einladung der Eventfabrik Südwestfalen sowie Livesound Music und dem Restaurant Castello. Einmal mehr möchte DJ Dirk Weiland dabei für Stimmung sorgen. Zudem dürfen sich die Jecken und Narren auf eine Cocktailbar freuen.

Brauhaus Schillerbad 

Nach der erfolgreichen Silvesterparty im Brauhaus möchte das Team des Party- und Unterhaltungsservices „La Lü“ das Schillerbad auch zum Karneval in eine Partyhochburg verwandeln – und lädt für den 28. Februar zur „Weiberfastnacht Black-Edition“ ein.

Wer nicht zum typischen Weiberfastnachtsstil feiern möchte, für den legen die Veranstalter den musikalischen Fokus auf Blackmusic – und haben dafür, nach eigener Aussage, zwei der besten Blackmusic-DJs Deutschlands gebucht: DJ SIM und DJ Black Bounce. Unterstützt werden sie zudem von DJ O-TUNEZZ.

Neben einem Shot-Empfang für die ersten hundert Gäste, Gratis-Prosecco für Damen-Vierer-Gruppen (bis 20 Uhr) sowie einen zusätzlichen Shot für Verkleidung wird zwischen 22 Uhr und Mitternacht auch ein Stripper zu Gast sein und für Extra-Stimmung sorgen.

Eine Verkleidung ist keine Pflicht, jedoch wird um eine gepflegte Garderobe gebeten. Einlass (ab 18 Jahren) ist ab 19 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf zum Preis von 8 Euro bei Elektro Teufel sowie für 10 Euro an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare