Tzvetanka Wiegand neue Leiterin beim Kinderchor

Tzvetanka Wiegand tritt die Nachfolge von Corinna Gerke an.

LÜDENSCHEID - Der Lüdenscheider Kinderchor hat eine neue Chorleiterin. Nachdem Corinna Gerke das Amt aus beruflichen Gründen abgeben musste, hat jetzt Tzvetanka Wiegand die musikalische Betreuung der Kinder und Jugendlichen übernommen. Die gebürtige Bulgarin, die im Jahr 2000 in die Bergstadt kam, ist in Lüdenscheid längst als versierte Chorleiterin bekannt.

Viele Jahre betreute sie den Brügger MGV Philomele, leitet derzeit unter anderem den Lüdenscheider Frauenchor und machte sich in der Region als versierte Pianistin einen Namen. Mit Kindern und Jugendlichen arbeitete Tzvetanka Wiegand bereits in ihrer bulgarischen Heimat zusammen. „Dort habe ich einen Kinder- und Jugendchor geleitet war darüber hinaus fünf Jahre als Grundschullehrerin tätig“, erinnert sie sich. Auch als Lehrerin führte sie die Schulkinder damals an das Singen heran. Am Mittwoch absolvierte Wiegand mit den jungen Sängerinnen und Sängern des LKC ihre zweite Chorstunde in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Derzeit, so die Chorleiterin, befinde sie sich noch in der „Kennenlernphase“. Dazu gehörte auch, dass die Sänger des Kinderchores und des Jugendchores getrennt Wunschzettel mit Liedern schreiben durften, die sie gemeinsam einstudieren und singen möchten. „Natürlich muss ich aus diesen Vorschlägen eine Auswahl treffen und schauen, was technisch möglich ist“, so die Chorleiterin. Die Arbeit mit Kindern gestalte sich prinzipiell anders als mit Erwachsenen. „Weil sich Kinder nicht so lange konzentrieren können, ist Abwechslung während der Proben enorm wichtig.“ Bei Erwachsenen könne die Chorleiterin dagegen in einer Chorstunde die Interpretation eines einzigen Liedes festigen, ohne dass die Motivation der Sänger schwindet.

Tzvetanka Wiegand stellt sich jedoch gerne dieser Herausforderung. Engagiert setzt sie auf ihre eigene Freude an der Musik, mit der sie die Kinder und Jugendlichen anstecken und motivieren möchte. Wer den Chor unter neuer Leitung live erleben möchte, muss allerdings noch ein wenig warten. „Den ersten Auftritt möchte ich mit den Kindern und Jugendlichen möglichst noch vor den Sommerferien absolvieren, voraussichtlich in einem Seniorenheim“, erklärt Tzvetanka Wiegand. „Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Übungsprozess gut verläuft“.

Fest eingeplant ist bereits die Teilnahme an der Chorveranstaltung im Rahmen des Stadtfestes sowie am Konzert des Lüdenscheider Frauenchores, das am 10. November in der Schützenhalle stattfindet.

Bei den Proben am Mittwoch in der Scholl-Aula waren die Kinder jedenfalls hochmotiviert bei der Sache und übten Stücke wie den Kanon „Morgengruß“ und die Lieder „Ich hab’ ne schöne fette Kuh“ und „Eine alte Nähmaschine“ ein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare