Lüdenscheider zeigen in Dortmund Zivilcourage

DORTMUND/LÜDENSCHEID - Am Sonntagabend konnten Bundespolizisten auf Grund der Zivilcourage zweier 19-jähriger Männer aus Lüdenscheid einen Taschendieb in einem Schnellrestaurant im Hauptbahnhof Dortmund festnehmen.

Gegen 19.50 Uhr wurden Bundespolizisten zu einem Schnellrestaurant am Hauptbahnhof Dortmund gerufen. Dort sollte es zu einem Taschendiebstahl gekommen sein. Im Schnellrestaurant trafen die Bundespolizisten auf zwei 19-jährige Männer aus Lüdenscheid, die einen 26-jährigen algerischen Staatsangehörigen festhielten.

Nach ersten Ermittlungen soll der Algerier eine 23-jährige chinesische Touristin bestohlen haben. Der Taschendieb hatte eine Bauchtasche der 23-Jährigen entwendet, in welcher sich 800 Euro Bargeld und der Reisepass der Touristin befand. Bei dem Taschendiebstahl hatte der 26-Jährige jedoch nicht mit den zwei Männern aus Lüdenscheid gerechnet. Diese beobachteten den Taschendiebstahl und zeigten Zivilcourage indem sie den Taschendieb festhielten bis Bundespolizisten sich dem Algerier annahmen.

Überglücklich zeigte sich die Chinesin, die ihre Bauchtasche noch im Schnellrestaurant zurückbekam. Gegen den bereits polizeibekannten 26-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

In diesem Zusammenhang rät die Bundespolizei:

- Nehmen Sie nur soviel Bargeld mit, wie Sie benötigen. Bewahren Sie niemals EC-Karte und persönliche Pin- Nummer zusammen auf! - Führen Sie Geld, Papiere, Kreditkarten und andere Wertsachen dicht am Körper. Benutzen Sie dazu verschlossene Innentaschen! - Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen mit dem Verschluss zum Körper und vor dem Bauch! - Lassen Sie ihr Gepäck und sonstige Wertgegenstände nie unbeaufsichtigt! - Seien Sie sensibel und achtsam, wenn Sie angerempelt werden und ihre Kleidung scheinbar unbeabsichtigt beschmutzt wird!

Der Ideenreichtum der Taschendiebe kennt keine Grenzen - Schützen Sie sich vor Taschendiebstahl. Zeigen Sie jeden Diebstahl an. Weitere Informationen finden sie unter www.polizei-beratung.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare