Lüdenscheider Weihnachtsmarkt: Böse Überraschung für Mützen-Händler

+

Lüdenscheid - Der Lüdenscheider Weihnachtsmarkt 2019 ist Geschichte, die Holzbuden werden abgebaut. Für den Mützen-Händler gab's zum Abschluss allerdings noch eine böse Überraschung.

Über Silvester wurde eine der Holzhütten am Sternplatz aufgebrochen. Der Händler hatte seinen Stand am Dienstag gegen 15 Uhr verschlossen. 

Am Donnerstagmorgen stellte er dann aber Schäden an der Tür fest. Ein Unbekannter hatte die Ware durchsucht und war mit Socken, Mützen und Umhängetaschen als Beute geflohen.

Bereits in der Zeit zwischen dem 21. Dezember und Donnerstag, 2. Januar, ist ein unbekannter Täter in ein größtenteils leer stehendes Wohngebäude an der Philippstraße eingebrochen. Er zerstörte nach Polizeiangaben ein Fenster und kletterte in das Gebäude. Gestohlen wurde nichts. 

Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise unter Tel. 0 23 51/ 9 09 90.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare