Crowdfunding der Turboschnecken erfolgreich

+

Lüdenscheid - Es ist vollbracht: Der Förderverein der Turboschnecken hat sein erstes Crowdfunding-Projekt mit Erfolg abgeschlossen.

Am Stichtag zeigte das Spendenbarometer in der Sportstätte im Bräucken auf 12 700 Euro. Damit steht die Finanzierung für den Bau zweier Boulebahnen sowie der Absicherung der Treppenanlage und der Mauer im hinteren Teil des Areals der ehemaligen Maschinenfabrik Hesse & Jäger. 

Wie der Vorsitzende des Fördervereins, Uwe Ossenberg (r.) und sein Marketing-Beauftragter Peter Becker (l.) sagten, haben neben vielen Vereinssportlern auch Partnerfirmen und Nachbarn von der Bromberger Straße das Projekt mit Spenden unterstützt. 

Maßgeblich war zudem das Engagement der Volksbank, unter deren Fittichen sich laut Regionaldirektor Stefan Padberg Fans und Spender eingefunden haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare