Lecker Essen in Lüdenscheid

Lüdenscheider Streetfood: Diese Gastro-Anbieter machen mit

+
Das Streetfood-Festival am ersten Maiwochenende wird in diesem Jahr erstmals von Yusuf Tekce von der Agentur Maya & Yo veranstaltet. Isabell Großheim von der LSM präsentiert zudem die Autoschau, die am 5. Mai auf dem Rathausplatz und im Rosengarten stattfinden wird.

Lüdenscheid - Eine kulinarische Weltreise verspricht das Streetfood-Festival den Besuchern vom 3. bis 5. Mai auf dem Sternplatz – und das erstmals unter neuer Leitung, denn veranstaltet wird das Fest in diesem Jahr von der Hagener Agentur Maya & Yo. Geschäftsführer Yusuf Tekce ist gebürtiger Lüdenscheider und organisiert seit einigen Jahren deutschlandweit mehrere Streetfood-Festivals.

„Die Stärke des Festivals ist die Vielfalt“, sagt Tekce. „Das ist uns wichtig. Jeder der rund 20 Anbieter soll ein eigenes Highlight sein. Das heißt, dass es bei uns zum Beispiel nur einmal Burger und nur einmal Pulled Pork gibt – darüber hinaus bietet jeder Stand etwas anderes an.“ 

Und das aus jeder Menge Länder, denn serviert werden unter anderem Gerichte aus Deutschland, Asien, Italien, Indien und Kolumbien – sowohl deftig als auch süß. „Das sind alles Profis, die sich auch bereits einen Namen in der Streetfood-Szene gemacht haben“, sagt Tekce. 

„Das Frittenwerk zum Beispiel ist ‘ne ziemliche Hausnummer.“ Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Zwar wird das Essen an diesen Tagen im Vordergrund der Veranstaltung stehen, versorgt werden die Besucher auf dem Platz aber auch an Cocktail-, Wein- und Bier-Bars. 

„Und natürlich mit Musik“, betont Tekce. Verschiedene Live-Musiker werden an allen drei Tagen auf der Bühne auf dem Sternplatz auftreten. „Darunter viel Akustik-Musiker, Singer und Songwriter, die für Stimmung sorgen. Wir haben mit allen sehr gute Erfahrungen gemacht.“

 Reichlich Sitzgelegenheiten, Bierzeltgarnituren und Stehtische bieten den Besuchern Orte zum Verweilen, und falls es regnet: „Kein Problem“, sagt Tekce. „Wir haben die Möglichkeit, Pavillons aufzustellen und damit bis zu 100 Quadratmeter Trockenfläche zu schaffen.“

 Am Abschlusstag des Streetfood-Festivals findet ab etwa 11 Uhr die Lüdenscheider Autoschau der Innung des Kfz-Gewerbes auf dem Rathausplatz statt, präsentiert werden dort Autohäuser, verschiedene Automarken und Wohnmobile. Ein verkaufsoffener Sonntag und ein Kinderfest sind außerdem geplant „Einige Autos werden auch im Rosengarten zu sehen sein“, sagt Isabell Großheim von der Lüdenscheider Stadtmarketing GmbH (LSM), die die Veranstaltungen zusammenführt.

Das sind die Streetfood-Anbieter

- Armenian BBQ: Armenisches BBQ 

- Avocado Imbiss: Leckereien aus der Avocado und Salat Bowls

- Belicio: Cookie Dough, Bubble Waffle, Donuts und mehr 

- Chimi Grillt: Asado Argentino – Flanksteak, Choripan und mehr 

- Chocolate Monkeyz: French Toast, Schokofrüchte und mehr

- Die Bergziege: Spätzle mit Bergkäse, Bärlauch- oder Tomatenpesto

- Frittenwerk: Kanadische Poutinen 

- Halaldog: Hot Dogs 

- I Love Arancini: Arancini und Cannoli 

- Ice Cream Rolls: Der Eistrend aus Asien 

- Lunch Boxx: Dirty Dogs 

- Moor Bites Foodtruck: Marokkanische Spezialitäten 

- Mr. Froopy: Frozen Joghurt 

- Mucha Lucha Burritos: Mexikanische Burritos 

- Mundpropaganda: Pulled Pork und Teryaki Chicken 

- Pitty´s: Indian Food 

- Platos: Kolumbianische Tostadas 

- Saporeaty: Porchetta (italienisches Spanferkel) 

- The Sushi Bar: Sushi und Poke Bowls 

- Zur Platten Bulette: Beef Burger

Die Live-Musiker

Freitag: 17.30 bis 19 Uhr: Viviane Stern; 19.30 bis 21Uhr: Milano; 21.30 bis 23 Uhr: Janao Music.

 Samstag: 17 bis 18.30 Uhr: Beto Aguia; 19 bis 20.30 Uhr: Jaxman; 21 bis 23 Uhr: Furumba. 

Sonntag: 14.30 bis 16 Uhr: Fabi Haupt Duo; 16.30 bis 18 Uhr: Melarima.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare