Enervie-Beschäftigte legen Arbeit nieder

+

Lüdenscheid - Seit Dienstag, 0 Uhr, befinden sich große Teile der Belegschaft der Enervie Vernetzt GmbH sowie der Mark-E AG im unbefristeten Ausstand.

Der Arbeitskampf hatte sich nach dem Scheitern mehrerer Tarifverhandlungen abgezeichnet. Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Gehalt, die Arbeitgeber haben eine Einmalzahlung in Höhe von 1000 Euro angeboten. 

Am Donnerstag und Freitag vergangener Woche hatten sich mehr als 87 Prozent der stimmberechtigten Beschäftigten für einen unbefristeten Streik ausgesprochen. Sowohl am Stadtwerke-Standort Lennestraße (Bild) als auch vor der Zentrale in Hagen oder an Standorten wie Herdecke oder Elverlingsen demonstrierten insgesamt mehrere hundert Mitarbeiter. 

Für Mittwoch ist eine Zentrale Kundgebung in Hagen geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare