Beginn am Samstag um 16 Uhr

41. Stadtfest bietet eine „kulinarische Reise um die Welt“

+
Am Samstag beginnt das Stadtfest.

Lüdenscheid - Wenn am Samstag um 16 Uhr das 41. Stadtfest auf dem Rathausplatz eröffnet wird, dann blickt nicht nur Chef-Organisator Dierk Gelhausen mit einem „guten Bauchgefühl“ auf das Wochenende. 

Auch die vielen Ehrenamtlichen aus den Vereinen hoffen nach den vielen Monaten der Vorbereitung auf viele Gäste und ein friedliches Miteinander.

Einmal mehr laden die Teams an den 75 Ständen zu einer „kulinarischen Reise um die Welt ein“. Denn von Bock- und Bratwurst über Crêpes und Hot Dogs, Reibekuchen und Sardinen bis hin zu Suvlaki und Zwiebelkuchen – das Angebot ist groß und zeigt einmal mehr die Vielfalt der Lüdenscheider Vereine. 

Das Programm 2017 im Überblick

Kochen müsste am Wochenende also niemand, schließlich freuen sich alle Beteiligten, wenn ihre Vereinskasse ein wenig aufgebessert wird. Verzichten müssen die Lüdenscheider in diesem Jahr auf die Gäste aus Den Helder – die Gruppe musste krankheitsbedingt absagen.

Das 40. Lüdenscheider Stadtfest: Stände

Das 40. Lüdenscheider Stadtfest: Kult-Bühne

Das 40. Lüdenscheider Stadtfest: Rathaus-Bühne

Ebenfalls abwechslungsreich präsentiert sich auch das Programm auf der Rathausbühne, wo viele Vereine ihre Angebote vorstellen. „Es lief zunächst etwas schleppend an, aber ich freue mich, dass wir nun wieder an beiden Tagen ein volles Programm haben werden.“ Ob Tanzgruppen oder Kampfsport, Basketball oder Breakdance, Boxen, Folklore oder Volkstänze – auch ein Aufenthalt vor der Bühne dürfte sich lohnen. Den Schlusspunkt dort setzt am Samstag die Band „Living Planet“. 

Das 40. Lüdenscheider Stadtfest: Bühne am Abend

Das 40. Lüdenscheider Stadtfest: Rathaus-Bühne Sonntag

Und: Auch der Gottesdienst am nächsten Morgen unter Mitwirkung des Gospelchors „Heavens Gate“ wird nicht fehlen. Die Moderation auf der Hauptbühne übernimmt auch in diesem Jahr Dobbin Weiß, am Samstag unterstützt von Dirk Seyfarth, am Sonntag von Fachbereichsleiter Matthias Reuver.

Das 40. Lüdenscheider Stadtfest: Flohmarkt

„So wenig auffällig wie möglich, dabei aber so sicher wie nötig“, lautet das Motto im Hinblick auf das Thema Sicherheit. „Es hat viele Treffen mit den Behörden gegeben und es wird all das getan, was derzeit Stand der Dinge ist“, verweist Gelhausen auf ein entsprechendes Sicherheitskonzept. Dennoch hoffen natürlich alle, dass alles friedlich bleibt und „alle den Erfolg haben, den sie sich wünschen. Denn für viele ist das Fest doch ein kleiner Kraftakt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare