Sparda-Bank West will Filialen schließen: So wirkt es sich im MK aus

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Die Sparda-Bank West plant eine „Neuausrichtung“ ihrer Filialstruktur. Im Rahmen des Umbaus sollen 43 Filialen nach und nach geschlossen oder mit anderen Standorten zusammengelegt werden.

Am Ende wird das Geldinstitut, das mit Geschäftsstellen in fast ganz Nordrhein-Westfalen sowie zwischen dem Münsterland und den ostfriesischen Inseln vertreten ist, noch 38 der bislang 56 Standorte betreiben. Das teilt der Vorsitzende der Sparda-Bank West, Manfred Stevermann, mit. 

Die Zukunft der Lüdenscheider Sparda-Filiale an der Friedrichstraße/Ecke Knapper Straße wird von der Umstrukturierung des Filialnetzes nach Angaben der Pressestelle „aktuell nicht betroffen“ sein. Am Lüdenscheider Standort betreuen drei Mitarbeiter derzeit knapp 3900 Kunden. In Iserlohn hat die Spar-Bank keine Filiale, sondern nur ein so genanntes SB-Center mit Geldautomat.

Laut Mitteilung aus dem Sparda-Vorstand zeigen Analysen, „dass unsere Kunden immer seltener eine Filiale besuchen und stattdessen andere Kontaktmöglichkeiten bevorzugen“. Die Umsetzung der neuen Filialstruktur soll Ende 2022 abgeschlossen sein. 

Geplant sei, „möglichst von betriebsbedingten Kündigungen abzusehen“. Ein Stellenabbau werde sozialverträglich gestaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare