Klimmzüge für die DLRG

Besucher schwitzen im Stern-Center für den guten Zweck

+
Auch die ganz kleinen Besucher durften mit Papas Hilfe mal einen Klimmzug probieren.

Lüdenscheid – Für den guten Zweck waren einige Lüdenscheider am Wochenende im Stern-Center sportlich unterwegs.

„Beim klassischen Klimmzug ist der Griff relativ weit außen, und beim Hochziehen muss das Kinn über die Stange kommen“, erklärte Feelgood-Geschäftsführer Andreas „Benny“ Radtke die korrekte Ausführung der Fitnessübung. 

Das Team des Lüdenscheider Fitnessstudios hat zusammen mit dem Manager des Stern-Centers, Daniel Dalsasso, eine gleichermaßen sportliche als auch karitative Aktion auf die Beine gestellt: Klimmzüge für den guten Zweck.

Das Team vom feelgood-Fitnessstudio baute im Stern Center eine Klimmzug-Station auf, an der sich die Besucher für den guten Zweck "austoben" konnten.

Am Samstag konnten sich die Besucher des Centers am Feelgood-Stand an das Sportgerät hängen. Der Clou: Für jeden Klimmzug spenden das Fitnessstudio und das Stern-Center jeweils 50 Cent an die Lüdenscheider Ortsgruppe der DLRG. Zudem hielt das Center stündlich für alle fitten Teilnehmer, die die meisten Klimmzüge schafften, einen Einkaufs-Gutschein über je 25 Euro für die weiblichen und die männlichen „Stunden-Sieger“ bereit. 

Insgesamt kamen bei der Aktion 529 Euro zusammen. 433 Euro davon haben sich die Männer „erklommen“ und den Rest die weiblichen Teilnehmer. Hier und da packten die Veranstalter auch mal mit an: „Wir sind da natürlich nicht so streng und helfen gerne etwas nach, damit auch einiges an Spendengeldern zusammenkommt“, gab Radtke zu. 

Im Mittelpunkt der Aktion stand natürlich der gute Zweck. Die DLRG wurde ganz bewusst ausgesucht. „Die kümmern sich um die Wasserrettung an der Listertalsperre, bieten die wichtige Schwimmausbildung an. Das sind gute Sachen, die unterstützenswert sind.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare