Aus der Serie "selten gestohlen":

Diebe schrauben am Staudamm 40 Meter (!) Schneefanggitter ab

+
Am Dach blieben nur noch die Haltevorrichtungen übrig.

Lüdenscheid - Sie brachten Sachkenntnis und Werkzeug mit. Nun sind 40 Meter Schneefanggitter spurlos verschwunden.

Einen Metalldiebstahl in größerem Stil meldet die Polizei vom Wochenende. 

Schauplatz war ein Betriebsgebäude des Ruhrverbandes unterhalb des Versestaudamms. Unbekannte Täter stiegen in der Nacht zu Samstag auf das Dach des Hauses und schraubten fachmännisch rund 40 Meter eines Schneefanggitters ab. 

Bei der Aktion beschädigten die Diebe noch eine Vielzahl von Dachziegeln, so dass Teile des Daches erneuert werden müssen. Beschäftigte des Ruhrverbandes schätzen den Schaden vorläufig auf weit mehr als 2000 Euro. 

Die Gitter sollen zeitnah ersetzt und speziell abgesichert werden. Wer Hinweise auf die Gesuchten oder den Verbleib des Schneefanggitters machen kann, sollte sich unter Tel. 0 23 51 / 9 09 90 bei der Polizei melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare