Randalierer legt sich mit Polizisten an: Zwei leicht Verletzte

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Passanten in der Innenstadt und Polizisten hatten es am Sonntag mit einem rabiaten Trinker zu tun.

Am Sonntagabend hat sich ein 29-jähriger Lüdenscheider zuerst mit Passanten und dann mit Polizeibeamten angelegt. 

Wie die Polizei mitteilt, hatte der betrunkene Mann gegen 23.10 Uhr grundlos eine Personengruppe angepöbelt. Die hinzu gerufene Polizei erteilte ihm darauf einen Platzverweis. 

Das nahm der Lüdenscheider offenbar zum Anlass, die „eingesetzten Beamten aufs Übelste zu beschimpfen und zu beleidigen“, wie es im Einsatzbericht heißt. 

Als die Beamten ihn zur Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam nehmen wollten, habe der Beschuldigte erheblichen Widerstand geleistet. Dabei seien eine Polizistin (30) und ihr Kollege (28) leicht verletzt worden. 

Nach einer Blutprobe und der Ausnüchterung wurde der Randalierer auf freien Fuß gesetzt. Er hat nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Widerstandes und Körperverletzung am Hals.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare