Drei Platzverweise an einem einzigen Abend

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Zunächst war der betrunkene Mann aus Bochum geduldig und leistete den Platzverweisen der Polizei Folge. Dann wurde er rabiat.

Gleich dreimal an einem einzigen Abend holte die Polizei am Mittwoch einen 38-jährigen Bochumer aus der Wohnung einer gleichaltrigen, betrunkenen Lüdenscheiderin. 

Die Frau wollte laut Einsatzbericht nicht, dass er sich bei ihr aufhielt, ließ den ebenfalls angetrunkenen Mann aber immer wieder in ihre Wohnung an der Timbergstraße. Jedes Mal folgte der Bochumer dem Platzverweis der Polizei. 

Als die Polizeibeamten ihn nach dem dritten Einsatz eröffneten, dass er ins Gewahrsam müsse, griff er sie an. Die Beamten überwältigen ihn und brachten ihn ins Gewahrsam. Unterwegs mussten sie einen Schwall von Beleidigungen und Beschimpfungen anhören. 

Die Konsequenz für den 38-Jährigen: Anzeigen wegen Beleidigung, Hausfriedensbruchs, Widerstandes und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare