Exhibitionismus-Verdacht: Polizei ermittelt gegen 30-Jährigen

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Wegen eines Mannes, der als Exhibitionist verdächtigt wird, rief eine Passantin an der Werdohler Straße die Polizei.

Die Polizei ermittelt wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses gegen einen 30 Jahre alten Lüdenscheider. 

Eine Passantin (31) bemerkte den Verdächtigen am Samstag gegen 12 Uhr auf der Werdohler Straße, als er in seinem Auto saß und an seinem Geschlechtsteil manipulierte – und rief die Polizei. 

Die Beamten stellten den Mann und leiteten ein Strafverfahren ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare