Lidl im MK

Vollen Einkaufswagen an Kasse vorbeigeschoben - Verkäuferin nimmt allen Mut zusammen

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Ganze Einkaufswagen voller Kaffee wollte ein Trio aus zwei Lidl-Märkten in der Kreisstadt klauen. Doch in beiden Fällen mussten die Diebe ohne Beute die Flucht ergreifen.

Am Montagnachmittag waren mutmaßlich rumänische Kaffeediebe in Supermärkten der Kreisstadt unterwegs. Doch sie scheiterten zweimal bei ihren Versuchen, Beute zu machen. 

Gegen 16 Uhr wollten die Täter laut Polizeibericht im Lidl-Markt an der Schumannstraße im Stadtteil Buckesfeld einen Einkaufswagen mit Kaffee im Wert von mehreren hundert Euro durch den Ausgang auf den Parkplatz schieben. Eine Verkäuferin hinderte sie jedoch daran, so dass die Diebe ohne Beute die Flucht ergriffen. 

Einer der Täter lief in Richtung Buckesfelder Straße hinunter, die beiden anderen fuhren mit einem Pkw in Richtung Mozartstraße davon. Bei dem Fluchtwagen handelt es sich um einen älteren, roten Fiat Stilo mit rumänischen Kennzeichen. 

Der Verdächtige, der sich zu Fuß aus dem Staub machte, ist 20 bis 30 Jahre alt, sehr schlank, hatte einen leicht dunklen Teint und machte laut Zeugenaussagen einen ungepflegten Eindruck. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Wollmütze mit Schirm, ähnlich einer Kappe, eine dunkelgraue Jacke und eine dunkle Hose. 

Der zweite Mann ist etwa 1,75 Meter groß, hat dunkles Haar und spricht akzentfreies Deutsch. Die Komplizin der Männer wird als 25 bis 30 Jahre alt und 1,60 bis 1,65 Meter groß beschrieben. Sie trug langes dunkles, gewelltes Haar und sprach ebenfalls akzentfreies Deutsch. 

Etwa eine viertel Stunde vor diesem Vorfall versuchte dasselbe Trio, in großem Stil Kaffee im Lidl-Markt an der Altenaer Straße zu klauen. Auch dort wurden sie an dem Diebstahl gehindert und flüchteten ohne Beute. Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort der Gesuchten oder auf Einzelheiten zu dem Fluchtfahrzeug des Trios nimmt die Lüdenscheider Polizei unter der Rufnummer 02351/9099-0 entgegen.

Lesen Sie auch:

Zeugen stören Maskierte bei Geldautomaten-Sprengung - Spur führt in den MK

Beim Starkbier schwach geworden: Busfahrer (52) trinkt im Dienst

Nahe der Lüdenscheider City: Frau ausgeraubt und verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare