Offensichtlich angetrunken

Mit Schlagstock und Pistole bewaffnet: Jugendlicher raubt 15-Jährigen aus

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Die Polizei sucht einen jungen Räuber, der in der Innenstadt einen Jugendlichen überfallen hat.

Am Freitag um kurz vor 20 Uhr sprach ein bislang unbekannter Jugendlicher am Jugendzentrum Stern-Center an der Thünenstraße einen 15-jährigen Jungen an. 

Die beiden gingen nach Angaben der Polizei in Richtung Humboldtstraße, als der Gesuchte plötzlich einen Schlagring und einen Schlagstock zückte. Er forderte die Herausgabe der Jacke des 15-Jährigen. 

Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, zog er noch eine Pistole und forderte die Jacke erneut. Der junge Lüdenscheider rückte darauf die Jacke heraus, der offensichtlich angetrunkene Täter flüchtete mit seiner Beute. 

Er wird als 1,80 Meter groß und 15 bis 16 Jahre alt beschrieben und hat hellbraune bis blonde Haare. Zur Tatzeit trug er dunkle Oberbekleidung und eine schwarze Adidas-Jogginghose. 

Hinweise auf den Verdächtigen an die Lüdenscheider Polizei unter Tel. 90990.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare