Workshops in den Osterferien rund um Haitzinger und Migration

+
Ursula Delhougne, Ulrike Tütemann und Dorna Hatamlooy bieten in den Osterferien Workshops für Kinder.

LÜDENSCHEID - „Wir haben uns überlegt: Wir setzen uns einfach gemeinsam vor die Bilder und spinnen uns Geschichten zusammen!“ Klare Vorstellungen davon, was am Freitag, 5. April, im Rahmen der Haitzinger-Ausstellung passieren soll, hat das Team vom Museum schon jetzt. Jetzt stellten Ulrike Tütemann und Ursula Delhougne das Osterferienprogramm vor.

Die Schwerpunkte liegen auf den beiden großen Ausstellungen. Am Dienstag, 26. März, und Mittwoch, 27. März, gibt’s für Kinder ab zehn Jahren zwischen 9.30 und 12.30 Uhr einen Workshop mit dem Titel „Eine Rallye durch ,Wir hier’“. Die Migrationsausstellung steht am ersten Tag im Mittelpunkt. Am zweiten Tag geht’s vor die Tür. „Wir wollen markante Orte in der Stadt suchen, an denen die Jugendlichen sagen: Das hier ist für mich Heimat!“, so Ulrike Tütemann. Diese Punkte sollen auf einen großen Stadtplan übertragen werden, der in die Ausstellung integriert wird.

Der zweite Workshop (Kinder ab 12 Jahre) befasst sich mit der Kunst der Karikatur. Ursula Delhougne will den Jugendlichen die Geschichte der Karikatur näher bringen. „Luther hat als erster die Karikatur angewendet, um politischen Protest zu zeigen. Viele Leute konnten damals ja noch nicht lesen. Es geht in dem Workshop auch darum, wie sich die Wahrnehmung einer Karikatur verändert hat“, erläutert die wissenschaftliche Mitarbeiterin im Gespräch. Im praktischen Teil des Workshops (3. und 4. April, 9.30 bis 12.30 Uhr) werden die Jugendlichen selbst mithilfe von Expertentipps eine Karikatur anfertigen.

Der dritte Workshop am 5. April (9.30 bis 12.30 Uhr) befasst sich mit den Ölbildern des Künstlers Horst Haitzinger. Kinder ab sechs Jahre sollen sich mit den märchenhaften Landschaften Haitzingers auseinandersetzen und anschließend auf großem Papier eine Landschaft malen.

Zu jedem Workshop bittet das Team der Kinderzeit darum, Frühstück mitzubringen. Die beiden zweitägigen Workshops kosten jeweils zwölf Euro, der eintägige sechs Euro pro Kind.

Verbindliche Anmeldungen sind ab sofort möglich in den Museen der Stadt an der Sauerfelder Straße (Tel. 02351/171496) oder per E-Mail an museen@luedenscheid.de. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare