Spende für das SOS-Kinderdorf

+
Anja Kowski übergab den Umschlag mit dem Erlös an Detlef Palme vom SOS-Kinderdorf.

Lüdenscheid - Versprochen ist versprochen: Malerin Anja Kowski, jüngst mit einer Internet-Versteigerung zweier Werke zugunsten des SOS-Kinderdorfes in aller Munde, hat den Erlös der Aktion nun offiziell übergeben.

Anja Kowski hatte zwei großformatige Bilder florale gemalt und diese in den letzten Wochen in einem Online-Auktionshaus zugunsten des SOS-Kinderdorfes versteigert. Dorthin hatte sie nach eigenem Bekunden schon in den Vorjahren immer mal wieder Geld gespendet, weil „dort hervorragende Arbeit geleistet wird“. Den Erlös stockte sie entsprechend auf.

Detlef Palme, Bereichleiter für ambulante Hilfen, betreutes Wohnen und Betreuung an der Primarschule Schalksmühle, nahm den mit 360 Euro gefüllten Umschlag entgegen. Projektbezogen spendete Anja Kowski für ein Anti-Aggressionsprojekt im Kinderdorf. Dabei gehe es vor allem auch um Wege zur Selbstbehauptung, gestärktes Selbstbewusstsein, andere Lösungswege zur Konfliktbewältigung, sagte Detlef Palme. Da dies nicht im Rahmen einer normalen Jugendhilfemaßnahme finanziert werde, sei die Spende umso willkommener. Im SOS-Kinderdorf in Lüdenscheid sind derzeit 65 Kinder in vier „Familien“, vier Wohngruppen und eine sogenannte „Klärungsgruppe“ untergebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare