Timothy Thomson zaubert bei Dahlmann

+
Der Lüdenscheider Zauberer Timothy Thomson zeigte seine Tricks bei Dahlmann.

Lüdenscheid  -  Die Gaststätte Dahlmann geht gemeinsam mit der Integrativen Kulturwerkstatt Alte Schule neue Wege. Bei der ersten Kooperationsveranstaltung handelte es sich um eine Zaubershow mit dem Lüdenscheider Magier Timothy Thomson.

Doch bevor der Künstler im Anschluss an die Begrüßung durch den Leiter der Kulturwerkstatt Alte Schule, Thomas Wewers, auf der Bühne Wunder verkaufte, wie er es seinen Zuschauern verspricht, zauberte er länger als eine Stunde an jedem einzelnen der voll besetzten Tische.

Dabei zeigte er, was ein geschickter Magier so alles mit einem Gummiband anstellen kann, unter anderem das kleinste Entfesslungskunststück der Welt. Was die Bühnengestaltung bei der anschließenden Zaubershow anging, hatte sich der Lichttechniker der Gaststätte Dahlmann, Chris Ernst, wieder Einiges einfallen lassen. Neben einer tollen Lichtshow gehörte an diesem Abend sogar eine echte Show-Treppe zur Ausstattung.

Timothy Thomson überzeugte unter anderem mit verblüffenden Karten-Tricks, für die er auch einen erneuten Abstecher ins Publikum unternahm. Er begeisterte mit einem Trick, bei dem er einen Zuschauer bat, eine beliebige Karte aus einem Kartenspiel zu nehmen, nachdem er selbst eine Karte daraus entfernt hatte. Genau die Spielkarte, die der Zuschauer aus dem Kartenstapel herausnehmen wollte, fehlte jedoch im Spiel und war natürlich identisch mit der vom Magier zuvor entfernten.

Für verblüffende Zaubereien mit kleinen Schaumstoffbällen holte sich Timothy Thomson Vincent aus dem Publikum auf die Bühne, der am Freitag seinen Geburtstag in der Zaubershow feierte. Er durfte mitmachen und erleben, wie sich einer der Bälle in seiner fest geschlossenen Hand auf magische Weise verdoppelte. Die Kooperation zwischen Dahlmann und der Kulturwerkstatt geht weiter mit dem Auftritt des Improtheaters „selbstauslöser“ am Freitag, 2. März.

Das Ensemble weiß vor keinem seiner Auftritte, wie die Aufführung verläuft, denn die Schauspieler entwickeln ihre Szenen spontan vor Ort durch Zurufe aus dem Publikum. Tickets für die Veranstaltung sind erhältlich unter Tel. 0 23 51/66 11 52.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare