Matineekonzert mit Evergreens

+
Sascha Benner, Dietmar Kaliski und Ingo Löwen mit den Konzertplakaten.

Lüdenscheid - Das erste Matineekonzert des Lüdenscheider Männerchores im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg. Grund genug für die Veranstalter, jetzt eine Neuauflage folgen zu lassen. Am Sonntag, 27. September, findet ab 11 Uhr (Einlass 10.15 Uhr) das zweite Matineekonzert des Lüdenscheider Männerchores unter der Leitung von Stefan Scheidtweiler im Foyer der Schützenhalle statt.

Neben den Gastgebern, die sowohl beliebte Klassikern der Chormusik als auch zahlreiche neu einstudierte Stücke präsentieren werden, wirken als Gäste die Musiker der Band der Music-Store-Musikschule mit. Zwischen den Chor-Blöcken werden Sängerin Hannah Kramer sowie Klaus Sonnabend (Schlagzeug), Steven Stegnitz (Bass) und Ingo Starink (Klavier) Werke aus dem Jazz- und Popbereich spielen.

Die Sänger des Lüdenscheider Männerchores bringen ein Programm mit, das sich aus Klassikern und neueren Werken zusammensetzt. Traditionalisten können sich zum Beispiel auf den „Jägerchor“ sowie „Die Rose von Burgund“ freuen. Bei den neueren Stücken kommen vor allem die Fans des klassischen Schlagers auf ihre Kosten. So interpretieren die Sänger unter anderem „Rote Lippen soll man küssen“, aber auch der Evergreen der ostdeutschen Band Karat, „Über sieben Brücken“, wird im Programm nicht fehlen. „Wir versuchen, unser Repertoire von Jahr zu Jahr zu erneuern, damit die Konzerte und Auftritte auf keinen Fall langweilig werden“, erklärt dazu der Vorsitzende des Lüdenscheider Männerchores, Sascha Benner. Neben dem musikalischen Programm wird es an diesem Vormittag auch zahlreiche Ehrungen verdienter Sänger geben. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Wer Karten erwerben möchte, sollte sich beeilen, denn aus Platzgründen ist das gesamte Kontingent auf 150 Karten beschränkt. Tickets zum Preis von zehn Euro sind ab sofort an den VVK-Stellen im Gasthaus Pretz, im Castello, in der Druckerei Kettling an der Hochstraße 6 und im Musikhaus Auth erhältlich.

Björn Othlinghaus

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare