Reise durch die Jahrhunderte

+
Freuen sich auf das Konzert: Manfred Rosteck, Sascha Benner, Pastor Bernd Rudolph, Christoph Caspari, Ingo Löwen und Tobias Sieverling.

Lüdenscheid - Nach dem gut frequentierten Konzert im November im Kulturhaus können sich die Anhänger des Lüdenscheider Männerchores auf eine weitere Veranstaltung mit den Sängern freuen. Am Donnerstag, 22. Januar, treten sie ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der Evangelischen Kirche Brüninghausen auf.

Initiiert hat das Konzert Sänger Manfred Rosteck, dessen Wunsch schon immer ein Konzert des Chores in seiner Heimatgemeinde war. Unter dem Motto „Preis und Anbetung sei unserm Gott“ wird der Chor unter der musikalischen Leitung von Stefan Scheidtweiler zahlreiche kirchliche, aber auch weltliche Stücke bis hin zum Schlager zum Besten geben.

Gut zu wissen

Karten gibt es ab sofort zum Preis von zehn Euro (Abendkasse 12 Euro) im Musikhaus Auth, Ringmauerstraße 4-10, in der Druckerei Kettling, Hochstraße 6, im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde Brüninghausen, Versestraße 31 (Tel. 0 23 51 / 1 44 67), im Pfarrhaus (Tel. 0 23 51 / 6 72 97 02) sowie bei allen Sängern des Lüdenscheider Männerchores.

„Dabei werden wir zeitlich mehrere Jahrhunderte abdecken“, verspricht der Vorsitzende Sascha Benner. Zusätzlich zu den Chorauftritten wird Stefan Scheidtweiler unter Beweis stellen, dass er nicht nur ein guter Chorleiter, sondern auch ein herausragender Organist und Pianist ist und Improvisationen an den beiden Instrumenten zum Besten geben.

In den letzten Monaten hat der Lüdenscheider Männerchor ein neues Repertoire einstudiert. Bei dem Kirchenkonzert werden einige Stücke präsentiert, die an diesem Abend zum ersten Mal mit dem Chor zur Aufführung kommen.

Unter anderem kann sich das Publikum erstmals in einem Konzert des Lüdenscheider Männerchores auf „O lux beata, trinitas“ aus dem Vespergesang von Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie den Spiritual „Somebody’s Knocking At Your Door“ freuen.

Darüber hinaus enthält das Programm noch zahlreiche Stücke, die die Sänger größtenteils erst seit kurzer Zeit im Repertoire haben. Freuen können sich die Musikfreunde unter anderem auf Chormusikklassiker wie „Drei Wanderer“, „Im Abendrot“ oder „Freude am Leben“, aber auch Schlager wie „Tür an Tür mit Alice“ oder Musical-Songs wie „Irgendwo und -wann“ aus „West Side Story“ oder „Schau, was Liebe ändern kann“ aus „Aspects of Love“ werden zu hören sein.

Sämtliche Einnahmen aus dem Konzert kommen der Kirchengemeinde zugute, wobei Pfarrer Bernd Rudolph auch schon einen konkreten Verwendungszweck nennen kann.

„Wir leisten uns in der Gemeinde eine halbe Stelle für einen Jugendreferenten, die im Jahr mit 20 000 Euro zu Buche schlägt“, erklärt Bernd Rudolph. „Da wir diese Stelle komplett aus Spendengeldern finanzieren müssen, werden wir auch die Einnahmen aus dem Konzert hierfür anlegen.“ - bot

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare