Unangenehme Überraschung mit Til Schweiger

Anna Piechotta stellt bei den Kleinkunsttagen ihr Programm vor.

LÜDENSCHEID - Voller Verwunderung hat Anna Piechotta festgestellt, dass sich heute eine Operninszenierung mitunter kaum vom Innenleben eines Bordells unterscheidet. In einer Internet-Singlebörse lernt sie einen zweiten Til Schweiger kennen, doch der hält für das erste Date eine unangenehme Überraschung bereit. Bei ihr landet Putins Frettchen im Kochtopf und Kinder werden artig, wenn sie ihnen das Plüschtier zerrupft. Komisch ist das alles – im Sinne von seltsam.

Mit ihrem gleichnamigen Programm reiht sich die Kabarettistin in den Reigen der Wettbewerb um die Lüdenscheider Lüsterklemme ein. Die zierliche Sängerin mit dem „Schneewittchengesicht“ will das Publikum, das über die Preisvergabe bestimmt, mit Bühnenpräsenz und hoher musikalischer Qualität überzeugen. Ihre Texte sind gespickt mit Pointen, virtuos setzt sie ihre Stimme ein, eigenwilligen ihr Klavierspiel, heißt es in der Einladung für Mittwoch, 19. Februar, wenn sie in der Garderobenhalle ab 19.30 Uhr ihr Programm „Komisch – im Sinne von seltsam“ anbietet.

Anna Piechotta komponierte bereits mit 13 Jahren ihre ersten Lieder. 1997 durfte sie sich bereits Preisträgerin des bundesweiten Wettbewerbs „Treffen junge Musikszene in Berlin“ nennen. Darauf folgte 1999 ein erster Preis beim landesweiten Wettbewerb „Bunte Bühne“ im Bereich Chansons. Erste bundesweite Konzerte legten den Grundstein für ihren musikalischen Lebensweg. Es folgten mehrere Preise und Auszeichnungen sowie einige CD-Produktionen. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Schulmusik- und Gesangsdiplomstudium im Bereich Jazz-Rock-Pop. Parallel schloss sie in Hannover ein Examen in Germanistik ab. Während ihrer Studienzeit machte sie sich als Chansonsängerin und Kabarettistin einen Namen, gründete eine Band und widmet sich seit 2004 ausschließlich ihren Chanson- und Kabarettprogrammen.

Karten sind zu haben für 15 Euro plus Gebühr an der Theaterkasse des Kulturhauses.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare