Kult-Park-Festival erstmals auf Graf-Engelbert-Platz - alle Fotos hier

+
Mit rund 400 Gästen war der Platz gut gefüllt.

Lüdenscheid – Besser hätte der Auftakt des Kult-Park-Festivals kaum laufen können: Mehr als 400 Lüdenscheider kamen am Donnerstagabend zur Eröffnung des Musikfestivals, das zum ersten Mal in die Altstadt gezogen war.

Vor der Goldschmiede stand die Kult-Park-Bühne, auf dem Graf-Engelbert-Platz dicht an dicht die Fans der John-Porno-Band. Durch die anliegenden Gassen weht eine leichte Sommerbrise und machte die hochsommerlichen Temperaturen erträglich.

Den Eingang auf den Platz hatte das Kult-Park-Team an die Wilhelmstraße verlegt, die anderen Gassen waren nur lose mit Flatterband abgesperrt worden. Und auch der Sicherheitsdienst war nur dezent auszumachen. Flipflops waren das Schuhwerk der Stunde.

Der eine oder andere nutzte sogar den kleinen Brunnen vor der Stadtbücherei, um mal kurz die Füße zu kühlen. Wer Platz dort fand, setzte sich mit dem gebotenen Respekt auf den Rand des Neumann-Brunnens.

Viele der Gäste standen allerdings lieber mit eisgekühlten Getränken an Stehbiertischen, um mitzusingen. „Schön, dass wir wieder hier sind – aber eigentlich sind wir ja hier das erste Mal“, begrüßte Markus Hartkopf, Frontmann der John-Porno-Band, die Gäste, holte in für Lüdenscheid bemerkenswerter Geschwindigkeit die Fans direkt vor die Bühne und feuerte mit seinen Musikern Daniel Hartkopf und Ivo Rissone ein rockmusikalisches Feuerwerk ab.

Kult-Park-Festival erstmals auf Graf-Engelbert-Platz - alle Fotos hier

Im zweiten Teil standen mit Anja Bitzhenner, Sebastian Wagemeyer, Carmen Klughardt und Kathrin Schwinning Gastsänger auf der Setliste. Freitagabend singt Thomas Godoj ab 19 Uhr auf dem Graf-Engelbert-Platz (Einlass ab 18.30 Uhr). Im Vorprogramm tritt die Lüdenscheider Singer/Songwriterin Nancy Siskou auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare