Streit im Straßenverkehr eskaliert auf Weststraße

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Eine Auseinandersetzung im Straßenverkehr endete am Freitagabend in einem folgenreichen Handgemenge.

Drei Männer gerieten am Freitagabend im Straßenverkehr in der Innenstadt  laut Polizeibericht "zunächst nonverbal" aneinander. 

Nach gegenseitigen Drohgebärden fuhren beide Beteiligten ihren Mercedes und einen VW an der Weststraße zur Seite. Beim anschließenden Wortgefecht sollen die Gegner sich wechselseitig mit Faustschlägen traktiert haben. 

Einer der Beteiligten bedrohte sein Gegenüber mit einer PTB-Waffe, für die er den Beamten einen kleinen Waffenschein vorzeigte. Zwei Personen wurden bei der Rangelei leicht verletzt. 

Die Polizei ermittelt nun gegen die drei Männer aus Lüdenscheid, 22 und 24 Jahre alt,  sowie einen 21-jährigen Iserlohner unter anderem wegen Bedrohung und Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare